Schlagzeile des Tages

Das Café ist der öffentliche Raum im Forum, in dem unpolitische Themen diskutiert werden
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 398
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Schlagzeile des Tages

#51

Beitrag von Gordon »

Hank hat geschrieben: 12. Jul 2022, 18:35 Bild

Der Philosoph Peter Sloterdijk hat bei der kirchlichen Trauung eine Rede "mit hinreichenden Gedanken" gehalten. :rofl:
Der Text steht leider noch nicht im Netz.
Wir sollten diesen Erguss besprechen, sobald er veröffentlicht ist.
Meinungs(äußerungs)freiheit ist keine Gefahr für die Demokratie – und Kant ist kein Monster.
Benutzeravatar
Lufi
Beiträge: 1055
Registriert: 20. Jun 2022, 23:58

Re: Schlagzeile des Tages

#52

Beitrag von Lufi »

Bin gespannt, ob er immer noch um 5 Ecken denken muß, um einen Gedanken zu Ende zu bringen. War jedenfalls beim "Philosophischen Quartett" so. :-D

LG Lufi
Besser ein echter Feind, als tausend falsche Freunde
Hank
Beiträge: 167
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#53

Beitrag von Hank »

Gordon hat geschrieben: 15. Jul 2022, 23:36 Wir sollten diesen Erguss besprechen, sobald er veröffentlicht ist.
Jaahaa, auf geht`s:
"Der „Star-Philosoph Peter Sloterdijk“ erklärt zum Beispiel der „Bunten“ seine Traurede: „Die Liebe hält alles zusammen. Und gewährleistet den Fortbestand.“
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 512
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Schlagzeile des Tages

#54

Beitrag von Eva »

Du meine Güte wie alt ist er denn schon? Früher waren seine Reden und Vorstellungen eher pervers angehaucht, jetzt stellt er den Fortbestand in den Vordergrund - kaum zu fassen - und unschwer zu erkennen, dass ich ihn nicht mag!
Benutzeravatar
Lufi
Beiträge: 1055
Registriert: 20. Jun 2022, 23:58

Re: Schlagzeile des Tages

#55

Beitrag von Lufi »

Der Link zitiert exakt 2 Sätze von Sloterdijk, alles Weitere ist kostenpflichtig.

Das ist mir leider zu wenig, um mir eine Meinung zu bilden, geschweige denn, ein Urteil zu fällen.

LG Lufi
Besser ein echter Feind, als tausend falsche Freunde
Benutzeravatar
Die Steinlaus
Beiträge: 427
Registriert: 21. Mär 2022, 17:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Schlagzeile des Tages

#56

Beitrag von Die Steinlaus »

Nicht ganz des Tages...

https://www.pirsch.de/news/jagdunfall-j ... gabe-29844

Nochmal Glück gehabt, liebes Wild!
Benutzeravatar
Swesda
Beiträge: 779
Registriert: 2. Jul 2022, 11:30
Wohnort: Würzburg

Re: Schlagzeile des Tages

#57

Beitrag von Swesda »

Die Steinlaus hat geschrieben: 17. Jul 2022, 20:44 Nicht ganz des Tages...

https://www.pirsch.de/news/jagdunfall-j ... gabe-29844

Nochmal Glück gehabt, liebes Wild!
[bbvideo]https://www.youtube.com/watch?v=ISQgorgwEqc[/bbvideo]
Kuchen unter 300gr sind Kekse
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 512
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Schlagzeile des Tages

#58

Beitrag von Eva »

Es brennt in Friaul, in Garizia,der Karst um Triest.....ich könnte heulen, war da noch im Frühjahr, eine wunderschöne Gegend. Auch in Monfalcone brennt es, die Rauchschwaden ziehen hinüber bis nach Grado, die Menschen müssen in ihren Häusern bleiben...bei uns hat es zur Zeit 33 Grad (im Schatten).
Benutzeravatar
Bares
Beiträge: 1010
Registriert: 20. Mär 2022, 18:05

Re: Schlagzeile des Tages

#59

Beitrag von Bares »

Magnus Carlsen wird seinen WM-Titel im Schach nicht verteidigen. Das vermeldete jetzt die Plattform chess24.com. Der aktuelle Weltmeister (seit 2013) habe keine Motivation für ein weiteres WM-Match, welches 2023 gegen Ian "Nepo" Nepomnjaschtschi stattfinden sollte. Dieser hatte sich erst vor ein paar Wochen im Kandidatenturnier durchgesetzt und war damit offizieller Herausforderer. Nun wird es ein WM-Match zwischen dem Russen Ian Nepomnjaschtschi und dem Chinesen Ding Liren (Zweiter des Kandidatenturniers) im nächsten Jahr geben.

Ich finde diese Entscheidung bedauerlich und ich glaube, dass es dem internationalen Schachsport nicht gut tun wird, wenn der stärkste Spieler nicht antritt (Magnus Carlsen wird weiterhin Turnierschach spielen). Ich glaube sogar, dass es mittelfristig seiner börsennotierten Firma Play Magnus Group eher schadet, die seit einem Jahr im Sinkflug ist.
Benutzeravatar
Die Steinlaus
Beiträge: 427
Registriert: 21. Mär 2022, 17:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Schlagzeile des Tages

#60

Beitrag von Die Steinlaus »

Eva hat geschrieben: 20. Jul 2022, 14:25 Es brennt in Friaul, in Garizia,der Karst um Triest.....ich könnte heulen, war da noch im Frühjahr, eine wunderschöne Gegend. Auch in Monfalcone brennt es, die Rauchschwaden ziehen hinüber bis nach Grado, die Menschen müssen in ihren Häusern bleiben...bei uns hat es zur Zeit 33 Grad (im Schatten).
Häufigste Ursache werden wohl achtlos weggeworfene Zigaretten sein.
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 512
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Schlagzeile des Tages

#61

Beitrag von Eva »

Möglich, aber wenn es so heißt ist, dann entzündet sich schnell was.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 83
Registriert: 4. Jul 2022, 01:00

Re: Schlagzeile des Tages

#62

Beitrag von franzmannzini »

Der Clan
https://www.spiegel.de/panorama/leute/f ... c7b8f489b1
Ab dem siebten Kind einer Familie kann der Bundespräsident Ehrenpate werden – wenn die Familie dies beantragt. Rapper Bushido und seine Frau Anna-Maria haben darauf offensichtlich großen Wert gelegt.
Pate...

Distanz = 0
Hank
Beiträge: 167
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#63

Beitrag von Hank »

Grandmaster Victor Orban findet das
Die Kraft, die Leistung, das Ansehen und die Handlungsfähigkeit der westlichen Zivilisation im Schwinden begriffen sind.“ und
„Brüssel“ werde von einer „Heerschar“ des amerikanischen Investors und Demokratieförderers George Soros gelenkt" und
Mit US-Präsident (Donald) Trump und Bundeskanzlerin (Angela) Merkel wäre dieser Krieg nie passiert“.

Tja, vielleicht kandidiert Merkel wie Trump auch noch mal. Dann hamwa wieder billiges Gas. :rofl:
Benutzeravatar
Swesda
Beiträge: 779
Registriert: 2. Jul 2022, 11:30
Wohnort: Würzburg

Re: Schlagzeile des Tages

#64

Beitrag von Swesda »

Hank hat geschrieben: 23. Jul 2022, 16:13 Grandmaster Victor Orban findet das
Die Kraft, die Leistung, das Ansehen und die Handlungsfähigkeit der westlichen Zivilisation im Schwinden begriffen sind.“ und
„Brüssel“ werde von einer „Heerschar“ des amerikanischen Investors und Demokratieförderers George Soros gelenkt" und
Mit US-Präsident (Donald) Trump und Bundeskanzlerin (Angela) Merkel wäre dieser Krieg nie passiert“.

Tja, vielleicht kandidiert Merkel wie Trump auch noch mal. Dann hamwa wieder billiges Gas. :rofl:
Punkt 3 ist wahrscheinlich richtig. Dieser Krieg nicht…
Kuchen unter 300gr sind Kekse
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 512
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Schlagzeile des Tages

#65

Beitrag von Eva »

Lawrow erzählt den Afrikanern, dass die Ukraine Schuld ist am Weizendilemma, und dass die Russen in der Ukraine die Regierung stürzen wollen, denn die Ukrainer und die Russen sollen/wollen zusammenleben.

Weiters wollen die Russen ein internationales Tribunal gründen um die gefangenen Ukrainer zu verurteilen. Mitglieder dieser internationalen Gemeinschaft sind Bolivien, der Iran und Syrien.

Das schlägt dem Fass den Boden aus.
Benutzeravatar
Die Steinlaus
Beiträge: 427
Registriert: 21. Mär 2022, 17:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Schlagzeile des Tages

#66

Beitrag von Die Steinlaus »

Eva hat geschrieben: 25. Jul 2022, 08:42 Lawrow erzählt den Afrikanern, dass die Ukraine Schuld ist am Weizendilemma, und dass die Russen in der Ukraine die Regierung stürzen wollen, denn die Ukrainer und die Russen sollen/wollen zusammenleben.
So manch eine Parallele kann da doch gezogen werden...
Bild

"Seit 5:45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen!"

(Bild verkleinert)
Zuletzt geändert von Die Steinlaus am 25. Jul 2022, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Skeptiker
Site Admin
Beiträge: 1409
Registriert: 20. Feb 2022, 12:15

Re: Schlagzeile des Tages

#67

Beitrag von Skeptiker »

Die Steinlaus hat geschrieben: 25. Jul 2022, 16:13 So manch eine Parallele kann da doch gezogen werden...
...
Ich finde Lawrows Behauptung unter aller Sau. Könntest du mir aber bitte näher erläutern inwiefern du in unserem öffentlichen Schaufensterbereich, den wir extra geschaffen haben um nach außen hin die Seriösität unseres Forums aufzuzeigen, einen Hitlerverleich ziehen musst, mit dem größten Bild das jemals in unserem Forum eingestellt wurde? Ich möchte es einfach nur verstehen. Danke
Benutzeravatar
Die Steinlaus
Beiträge: 427
Registriert: 21. Mär 2022, 17:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Schlagzeile des Tages

#68

Beitrag von Die Steinlaus »

Skeptiker hat geschrieben: 25. Jul 2022, 17:43 Ich finde Lawrows Behauptung unter aller Sau. Könntest du mir aber bitte näher erläutern inwiefern du in unserem öffentlichen Schaufensterbereich, den wir extra geschaffen haben um nach außen hin die Seriösität unseres Forums aufzuzeigen, einen Hitlerverleich ziehen musst, mit dem größten Bild das jemals in unserem Forum eingestellt wurde? Ich möchte es einfach nur verstehen. Danke
Um die Größe bitte ich um Entschuldigung.
Das hab ich erst gemerkt, als ich es gepostet hatte.
War einfach nur eine Google-Suche.
Warum ich diesen Vergleich wählte:
Weil beide behaupteten die Aggression ging von der Gegenseite aus,
und sie agieren ja lediglich defensiv.
Benutzeravatar
Peckem
Beiträge: 114
Registriert: 10. Mai 2022, 23:57

Re: Schlagzeile des Tages

#69

Beitrag von Peckem »

Die Steinlaus hat geschrieben: 25. Jul 2022, 19:44 Warum ich diesen Vergleich wählte:
Weil beide behaupteten die Aggression ging von der Gegenseite aus,
und sie agieren ja lediglich defensiv.
Da befinden sie sich in guter Gesellschaft: ich sage nur WMD.
Benutzeravatar
Die Steinlaus
Beiträge: 427
Registriert: 21. Mär 2022, 17:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Schlagzeile des Tages

#70

Beitrag von Die Steinlaus »

Peckem hat geschrieben: 25. Jul 2022, 19:50 Da befinden sie sich in guter Gesellschaft: ich sage nur WMD.
Da hätten mir Runen nun auch nicht mehr gesagt.
Ich bitte, diese Abkürzung auszuschreiben, und um eine kleine Erläuterung.
Benutzeravatar
Peckem
Beiträge: 114
Registriert: 10. Mai 2022, 23:57

Re: Schlagzeile des Tages

#71

Beitrag von Peckem »

Die Steinlaus hat geschrieben: 26. Jul 2022, 06:23 Da hätten mir Runen nun auch nicht mehr gesagt.
Ich bitte, diese Abkürzung auszuschreiben, und um eine kleine Erläuterung.
WMD = Weapons of mass destruction - der Vorwand zum Einmarsch in den Irak 2003.
Benutzeravatar
Die Steinlaus
Beiträge: 427
Registriert: 21. Mär 2022, 17:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Schlagzeile des Tages

#72

Beitrag von Die Steinlaus »

Peckem hat geschrieben: 26. Jul 2022, 20:41 WMD = Weapons of mass destruction - der Vorwand zum Einmarsch in den Irak 2003.
Ach so, ja danke für die Vervollständigung.
Gerade bei den USA wäre die Liste an Kriegen unter dem Vorwand,
dort Gutes zu tun, oder Menschen zu befreien, die Welt von den Bösen zu befreien,
sicherlich ähnlich lang, als die von anderen historischen, oder aktuellen politischen Missetätern.
Benutzeravatar
Peckem
Beiträge: 114
Registriert: 10. Mai 2022, 23:57

Re: Schlagzeile des Tages

#73

Beitrag von Peckem »

Die Steinlaus hat geschrieben: 26. Jul 2022, 21:11 ...unter dem Vorwand, dort Gutes zu tun...
Das Gute - dieser Satz steht fest
ist stets das Böse, was man lässt
Benutzeravatar
Lufi
Beiträge: 1055
Registriert: 20. Jun 2022, 23:58

Re: Schlagzeile des Tages

#74

Beitrag von Lufi »

Gerade im Regional-TV:

Energiewende? Kein Problem in Oederan!
Das Untersuchungsgebiet weist (…) v.a. infolge der topographischen, siedlungsräumlichen, landschaftlichen, artenschutzrechtlichen, kulturellen und wirkzonenbedingten Gegebenheiten eine mittlere bis hohe Empfindlichkeit gegenüber den Auswirkungen durch Windenergieanlagen auf.
Unter die durch "kulturelle Gegebenheiten" verursachte "hohe Empfindlichkeit" fällt nach Auskunft des Bürgermeisters die Tatsache, daß der Blick auf die Ortsidylle - insbesondere den Kirchturm - aus 3 Kilometern Entfernung aufgrund der amtlich festgestellten "Sichtachse" durch weitere 3 Kilometer entfernte, im Hintergrund sichtbare Windräder verschandelt würde. Um das auch für den einfachen Bürger nachvollziehbar zu machen, wurde eigens eine Computersimulation in Auftrag gegeben, die dieses Horroszenario veranschaulicht.

Soweit alles gesetzeskonform, einziges Manko: Der amtlich festgelegte Ausgangspunkt der "Sichtachse" ist unzugänglich. Keine Straße, kein Weg führt dahin. Die Wahrscheinlichkeit, daß sich selbst ein verirrter Spaziergänger jemals diesem unerträglichen Anblick ausgesetzt sähe, ist also denkbar gering.

Der entstandene Streit zwischen Windkraftunternehmen, der Kommune und dem zuständigen Landratsamt geht also munter weiter und tritt in die nächste Phase ein, die da lautet: Energiewende oder (virtueller) Denkmalschutz!

Ich denke nicht, daß das noch vor dem möglichen Aussterben der Menschheit entschieden werden kann. :expressionless:

Lufi
Besser ein echter Feind, als tausend falsche Freunde
Benutzeravatar
Die Steinlaus
Beiträge: 427
Registriert: 21. Mär 2022, 17:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Schlagzeile des Tages

#75

Beitrag von Die Steinlaus »

Lufi hat geschrieben: 28. Jul 2022, 18:17 Gerade im Regional-TV:

Energiewende? Kein Problem in Oederan!



Unter die durch "kulturelle Gegebenheiten" verursachte "hohe Empfindlichkeit" fällt nach Auskunft des Bürgermeisters die Tatsache, daß der Blick auf die Ortsidylle - insbesondere den Kirchturm - aus 3 Kilometern Entfernung aufgrund der amtlich festgestellten "Sichtachse" durch weitere 3 Kilometer entfernte, im Hintergrund sichtbare Windräder verschandelt würde. Um das auch für den einfachen Bürger nachvollziehbar zu machen, wurde eigens eine Computersimulation in Auftrag gegeben, die dieses Horroszenario veranschaulicht.

Soweit alles gesetzeskonform, einziges Manko: Der amtlich festgelegte Ausgangspunkt der "Sichtachse" ist unzugänglich. Keine Straße, kein Weg führt dahin. Die Wahrscheinlichkeit, daß sich selbst ein verirrter Spaziergänger jemals diesem unerträglichen Anblick ausgesetzt sähe, ist also denkbar gering.

Der entstandene Streit zwischen Windkraftunternehmen, der Kommune und dem zuständigen Landratsamt geht also munter weiter und tritt in die nächste Phase ein, die da lautet: Energiewende oder (virtueller) Denkmalschutz!

Ich denke nicht, daß das noch vor dem möglichen Aussterben der Menschheit entschieden werden kann. :expressionless:

Lufi
Nein, das geht also wirklich nicht:
Ein Windrad in 3 km Entfernung zu einer Kirche, ich empfehle in solchen Fällen:

Die Kirche unverzüglich abreißen!
Und mal so gesehen, ich habe lieber das Rauschen eines Windrades in der Nähe,
als den nervtötenden Viertelstundenschlag die ganze Nacht durch,
weit oberhalb der Dezibel-Grenze, die als Nachtruhestörung definiert ist.
Benutzeravatar
Lufi
Beiträge: 1055
Registriert: 20. Jun 2022, 23:58

Re: Schlagzeile des Tages

#76

Beitrag von Lufi »

Moin.
Die Steinlaus hat geschrieben: 28. Jul 2022, 20:48
Und mal so gesehen, ich habe lieber das Rauschen eines Windrades in der Nähe, als den nervtötenden Viertelstundenschlag die ganze Nacht durch, weit oberhalb der Dezibel-Grenze, die als Nachtruhestörung definiert ist.
Das Schöne an der Sache ist: Es rauscht nichts, denn die geplanten Windräder sollen auf einem Hügel mehrere Kilometer abseits des Dorfes gebaut werden. Lärmbelästigung wäre ja noch ein nachvollziehbares Argument.

Es geht bei dem Streit aber ausschließlich um die erwähnte "Sichtachse", die von einem Punkt ausgeht, den niemand erreichen kann, weil er mitten auf einem Acker liegt. :expressionless:

Zu Deinem "nervtötenden Viertelstundenschlag": Nietzsche hat schon vor 150 Jahren gefordert, daß man entsprechend diesem Privileg der Kirchen auch Atheisten erlauben müßte, jede Stunde einen Böllerschuß abzufeuern. Um ihrer Freude darüber Ausdruck zu verleihen, daß es keinen Gott gibt. ;-)

LG Lufi
Besser ein echter Feind, als tausend falsche Freunde
Benutzeravatar
Die Steinlaus
Beiträge: 427
Registriert: 21. Mär 2022, 17:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Schlagzeile des Tages

#77

Beitrag von Die Steinlaus »

Lufi hat geschrieben: 29. Jul 2022, 10:17 Moin.



Das Schöne an der Sache ist: Es rauscht nichts, denn die geplanten Windräder sollen auf einem Hügel mehrere Kilometer abseits des Dorfes gebaut werden. Lärmbelästigung wäre ja noch ein nachvollziehbares Argument.

Es geht bei dem Streit aber ausschließlich um die erwähnte "Sichtachse", die von einem Punkt ausgeht, den niemand erreichen kann, weil er mitten auf einem Acker liegt. :expressionless:

Zu Deinem "nervtötenden Viertelstundenschlag": Nietzsche hat schon vor 150 Jahren gefordert, daß man entsprechend diesem Privileg der Kirchen auch Atheisten erlauben müßte, jede Stunde einen Böllerschuß abzufeuern. Um ihrer Freude darüber Ausdruck zu verleihen, daß es keinen Gott gibt. ;-)

LG Lufi
Ja, dann müssen konsequenterweise auch alle Straßen gesperrt werden,
durch die Autos fahren könnten,
welche die Sichtachse auf den Blick einer Kirche temporär versperren könnten.

Ein Hoch auf die deutsche Pedanterie!
Benutzeravatar
Lufi
Beiträge: 1055
Registriert: 20. Jun 2022, 23:58

Re: Schlagzeile des Tages

#78

Beitrag von Lufi »

So, und nun die aktuelle "Schlagzeile":

Der offizielle Sommerhit 2022 ist - Tadaa! "LAYLA" - Eine Hymne auf die "Puffmama", die "schöner, jünger, geiler" sei.

Das wirft - je nach Blickwinkel - nun gleich mehrere Fragen auf. Zum Beispiel: Hat die Branche "Sexismusvorwürfe" inzwischen als taugliches Marketinginstrument erkannt und baut passende Textbausteine in ihre Produktionen ein? Oder auch: Taugt der durchschnittliche Musikgeschmack als Meßgröße zur Ermittlung des durchschnittlichen IQ's von 1685 (J.S. Bach) bis 2022 (IKKE HÜFTGOLD&Co.)?

Und vor allem: Sollte man sich klarmachen, daß die Abrufer der ca. 60 Millionen Streams auch einen guten Teil der bei uns Wahlberechtigten ausmachen? Wohl besser nicht... :expressionless:

LG Lufi
Besser ein echter Feind, als tausend falsche Freunde
Benutzeravatar
Swesda
Beiträge: 779
Registriert: 2. Jul 2022, 11:30
Wohnort: Würzburg

Re: Schlagzeile des Tages

#79

Beitrag von Swesda »

Lufi hat geschrieben: 29. Jul 2022, 10:51 So, und nun die aktuelle "Schlagzeile":

Der offizielle Sommerhit 2022 ist - Tadaa! "LAYLA" - Eine Hymne auf die "Puffmama", die "schöner, jünger, geiler" sei.

..Taugt der durchschnittliche Musikgeschmack als Meßgröße zur Ermittlung des durchschnittlichen IQ's von 1685 (J.S. Bach) bis 2022 (IKKE HÜFTGOLD&Co.)?

...
Natürlich nicht. Zu Zeiten Bachs wurde Musik hauptsächlich für ein paar Wenige komponiert, die sich auf Kosten von sehr vielen stark bereicherten. Diese Wenigen glänzten nicht mit ihrem Verstand, sondern mit Grausamkeit, totaler Ichbezogenheit und krimineller Energie.

In unserer Zeit wird Musik hauptsächlich für sehr Viele komponiert, die sich zu Gunsten von ein paar Wenigen sehr stark verklammen. Diese Vielen glänzen auch nicht mit Verstand, aber auch nicht mit Grausamkeit, sondern mit ihrem Hang zur Selbstaufopferung. Das ist edler im Gemüt, müsste auch Shakespeare zugeben, aber letztlich auch sinnlos.

Wir sehen also, den Zusammenhang zwischen Musikgeschmack und Verstand gibt es nicht. Er wird sehr gerne von degeneriergefährdeten Klassikliebhabern postuliert, die irgendeine alberne Sonate irgendeines schrägen Musikpapstes der wunderbar formvollendeten "Valentyne Suite" von Colosseum vorziehen. Was für ein schlimmer Mangel an musikalischer Kultur.

https://www.youtube.com/watch?v=cKFrsm4wqpg
Kuchen unter 300gr sind Kekse
Benutzeravatar
Swesda
Beiträge: 779
Registriert: 2. Jul 2022, 11:30
Wohnort: Würzburg

Re: Schlagzeile des Tages

#80

Beitrag von Swesda »

Schlagzeile des Tages:
Gefahr steigt seit Kriegsbeginn
Dutzende deutsche Extremisten reisen in die Ukraine
https://www.n-tv.de/panorama/Dutzende-d ... 96261.html

Bemerkenswert daran ist die liebgewonnene Gewohnheit, den deutschen Rechtsextremismus verschämt unter der Decke zu halten. Die Meldung erzählt nur von "Extremisten" und erst ganz am Schluss und nur als SPIEGEL-Zitat kommt dann kleinlaut, es wären wohl "in der Mehrzahl" rechte Extremisten.

Wenn die Medien so weitermachen werden sie sich bald ganz verwundert die Augen reiben, wenn ihre führende Köpfe übers Pflaster rollen. Anbiedern an den Rechtsextremismus ist grundsätzlich die falsche Strategie. Das rettet uns nicht.
Kuchen unter 300gr sind Kekse
Benutzeravatar
Lufi
Beiträge: 1055
Registriert: 20. Jun 2022, 23:58

Re: Schlagzeile des Tages

#81

Beitrag von Lufi »

Swesda hat geschrieben: 30. Jul 2022, 00:14 Er wird sehr gerne von degeneriergefährdeten Klassikliebhabern postuliert, die irgendeine alberne Sonate irgendeines schrägen Musikpapstes der wunderbar formvollendeten "Valentyne Suite" von Colosseum vorziehen.
Du Banause!!!


https://www.youtube.com/watch?v=ho9rZjlsyYY

Und wage es ja nicht, in meiner Gegenwart noch einmal das Wort "Musik" auszusprechen!!!

Unfaßbar, was sich der Pöbel heutzutage alles herausnimmt... :x

Lufangry
Besser ein echter Feind, als tausend falsche Freunde
Benutzeravatar
Swesda
Beiträge: 779
Registriert: 2. Jul 2022, 11:30
Wohnort: Würzburg

Re: Schlagzeile des Tages

#82

Beitrag von Swesda »

Lufi hat geschrieben: 30. Jul 2022, 00:44 Du Banause!!!


https://www.youtube.com/watch?v=ho9rZjlsyYY

Und wage es ja nicht, in meiner Gegenwart noch einmal das Wort "Musik" auszusprechen!!!

Unfaßbar, was sich der Pöbel heutzutage alles herausnimmt... :x

Lufangry
Also bitte, "Toccata und Fuge", das ist natürlich schon, also, sagen wir, großartig, vorallem natürlich in der freakigen Fassung von Emerson, Lake & Palmer. DER Keith Emerson. Ich mein ja nur.

Musik, Muhusik, I viva Musica , denn alles ist Musik
Kuchen unter 300gr sind Kekse
Benutzeravatar
Lufi
Beiträge: 1055
Registriert: 20. Jun 2022, 23:58

Re: Schlagzeile des Tages

#83

Beitrag von Lufi »

Swesda hat geschrieben: 30. Jul 2022, 00:52 Also bitte, "Toccata und Fuge", das ist natürlich schon, also, sagen wir, großartig, vorallem natürlich in der freakigen Fassung von Emerson, Lake & Palmer. DER Keith Emerson. Ich mein ja nur.
Na immerhin, wenigstens der gute Wille ist vorhanden. :|

Die größten Musiker der Menschheitsgeschichte als "schräge Musikpäpste" zu bezeichnen, nur weil deren Werk nicht in den eigenen kleinen Kopp paßt - geht's noch? Sei froh, daß ich kein Mann bin und wir nicht im vorletzten Jahrhundert leben, sonst wärst Du nach Tagesanbruch tot. :x

Keith Emerson habe ich ich übrigens Ende der 60-er im Marquee-Club in London gesehen, allerdings noch mit "The Nice". Da waren gerade "America" und "Brandenburger" in den Charts. Schon beeindruckend, der Typ. Damals gab es noch keine, oder kaum polyphone Synthesizer, er stöpselte jedenfalls beim Spielen immer noch geschätzt hundert Kabel an seinen Moogs um. :-D

Am Ende der Show zog er dann ein langes Bowiemesser aus dem Stiefel, rammte es in den oberen Teil der Tastatur seiner Hammond und drehte alle Volumenregler voll auf! War als Showact wahrscheinlich bei Hendrix mit seiner "Burning-Strat"abgeguckt, aber der infernalische Lärm über mehrere Minuten war in dem vergleichsweise kleinen Club wahrhaft überwätigend. :-D

So, Vergangenheit wieder teil-bewätigt, und jetzt...

LG Lufi
Besser ein echter Feind, als tausend falsche Freunde
Benutzeravatar
Swesda
Beiträge: 779
Registriert: 2. Jul 2022, 11:30
Wohnort: Würzburg

Re: Schlagzeile des Tages

#84

Beitrag von Swesda »

Lufi hat geschrieben: 30. Jul 2022, 01:42 Na immerhin, wenigstens der gute Wille ist vorhanden. :|

Die größten Musiker der Menschheitsgeschichte als "schräge Musikpäpste" zu bezeichnen, nur weil deren Werk nicht in den eigenen kleinen Kopp paßt - geht's noch? Sei froh, daß ich kein Mann bin und wir nicht im vorletzten Jahrhundert leben, sonst wärst Du nach Tagesanbruch tot. :x

...

So, Vergangenheit wieder teil-bewätigt, und jetzt...

LG Lufi
... und jetzt bist du immerhin ein kleines Stückchen in meiner Achtung gestiegen. Wer fehlerfrei "Hammond" buchstabieren kann, darf an der Türe zum Vorhof meiner Burg klopfen und bekommt Sonntags einen Teller Suppe herausgereicht. Es versammelt sich eine kleine, illustre Gesellschaft, für die die entfernte Möglichkeit besteht, nicht bei den Krokodilen im Graben zu landen.
Die größten Musiker der Menschheitsgeschichte als "schräge Musikpäpste" zu bezeichnen, nur weil deren Werk nicht in den eigenen kleinen Kopp paßt - geht's noch?
Es geht noch, reg dich ab. Ich schrub mal wieder mit Bedacht "irgendwelche", was nach aller Auffassung der des deutschen Mächtigen nicht zwingend ALLE umfasst sondern nur eine Teilmenge. Bach möchte ich ausnehmen, Mozart gerne, Orff für die Kinder, und bei Rachmaninoff wirds schon schwierig und mit Schmettana hats sich dann ausgeschmettert.

Meine Eltern lebten ihr Theaterabo in München voll auf meine Kosten aus. Turandot mit 12 (12 war irgendso ein Aufwachjahr, das ist natürlich nix für jemand, der mit 8 schon die Pubertät hinter sich gelassen hatte) traumatisiert. Hoch im Kurs standen die Italiener und es gibt kaum ein lächerlicheres Libretto als das einer italienischen Oper. Sollnse singen, sollnse ihre Arien schmettern, aber bitte keine Handlung als eine solche Handlung. Verdi, Puccini, Fitzliputzli, gäbe es in München nicht die sehr bekannte "Verdistraße", das Ausfalltor nach WNW, müsste ich heute noch bei der Nennung weinen.

Ein Vogelfähänger bin ich ja, tiri tira tirallala

Die Texte erinnern stark an Mallorca, btw.
Kuchen unter 300gr sind Kekse
Benutzeravatar
Lufi
Beiträge: 1055
Registriert: 20. Jun 2022, 23:58

Re: Schlagzeile des Tages

#85

Beitrag von Lufi »

"Sometimes I feel so uninspired..."

Melde mich ein andermal. ;-)

LG Lufi
Besser ein echter Feind, als tausend falsche Freunde
Benutzeravatar
Swesda
Beiträge: 779
Registriert: 2. Jul 2022, 11:30
Wohnort: Würzburg

Re: Schlagzeile des Tages

#86

Beitrag von Swesda »

Lufi hat geschrieben: 31. Jul 2022, 01:45 "Sometimes I feel so uninspired..."

Melde mich ein andermal. ;-)

LG Lufi
Du nimmst Anlauf? Oh weh... :shock:
Kuchen unter 300gr sind Kekse
Benutzeravatar
Lufi
Beiträge: 1055
Registriert: 20. Jun 2022, 23:58

Re: Schlagzeile des Tages

#87

Beitrag von Lufi »

Swesda hat geschrieben: 31. Jul 2022, 01:57 Du nimmst Anlauf? Oh weh... :shock:
Wieso "Oh weh"? Im Gegenteil, darin liegt Deine einzige Chance. "Anlauf nehmen" würde in meinem Fall die Gefahr eines Strauchelns deutlich erhöhen, im Rennen bin ich leider nicht mehr so gut.

Deshalb halte ich dann auch lieber meine Klappe und warte, bis ich das auch ohne Anlauf hinkriege. :-D ;-)

LG Lufi
Besser ein echter Feind, als tausend falsche Freunde
Benutzeravatar
Swesda
Beiträge: 779
Registriert: 2. Jul 2022, 11:30
Wohnort: Würzburg

Re: Schlagzeile des Tages

#88

Beitrag von Swesda »

Lufi hat geschrieben: 31. Jul 2022, 12:08 Wieso "Oh weh"? Im Gegenteil, darin liegt Deine einzige Chance. "Anlauf nehmen" würde in meinem Fall die Gefahr eines Strauchelns deutlich erhöhen, im Rennen bin ich leider nicht mehr so gut.

Deshalb halte ich dann auch lieber meine Klappe und warte, bis ich das auch ohne Anlauf hinkriege. :-D ;-)

LG Lufi
Der Jauch nennt das "grillen". :cry:
Kuchen unter 300gr sind Kekse
Benutzeravatar
Swesda
Beiträge: 779
Registriert: 2. Jul 2022, 11:30
Wohnort: Würzburg

Re: Schlagzeile des Tages

#89

Beitrag von Swesda »

Suizid bewegt Österreich
Ärztin Kellermayr klagt in Abschiedsbriefen an
Das ist wirklich brutal: https://www.n-tv.de/panorama/Arztin-Kel ... 98227.html
Kuchen unter 300gr sind Kekse
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 512
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Schlagzeile des Tages

#90

Beitrag von Eva »

Swesda hat geschrieben: 31. Jul 2022, 23:59 Das ist wirklich brutal: https://www.n-tv.de/panorama/Arztin-Kel ... 98227.html
Die Umstände die zu diesem Suizid führten schon, sie muss in eine ordentliche psychische Störung gekommen sein. Das Ganze wurde medial viel zu hoch aufgeschaukelt und hört selbst nach dem Tod nicht auf. Anstatt Vernunft walten zu lassen wurde scheinbar von allen Beteiligten überreagiert, bzw. zuwenig auf die Befindlichkeiten der Ärztin eingegangen.
Die Praxis ist in einer Nachbargemeinde von uns, und eigentlich wohnen hier friedliche Menschen, ich kann mir nicht vorstellen woher die Hassposts kommen sollten, aber es gibt überall Spinner. Leider konnten sie bisher noch nicht ausgeforscht werden und ich glaube nicht, dass das noch möglich ist.
Bloß Selbstmord ist/war in diesem Fall auch keine Lösung.
Benutzeravatar
Skeptiker
Site Admin
Beiträge: 1409
Registriert: 20. Feb 2022, 12:15

Re: Schlagzeile des Tages

#91

Beitrag von Skeptiker »

@Eva , das hat mit eurer Nachbargemeinde nichts zu tun. Ganz offensichtlich wurde sie zum Ziel für extreme Querköppe. Und die muss man in ganz Österreich suchen, nicht in einem kleinen Ort.

Man mag jetzt sagen, dass das ein unglücklicher Einzelfall ist. Aber das wäre mir dann doch zu einfach. Die Bedrohungen haben es ja in sich und sie hat ja erhebliche Mittel aufgewendet, um ihnen entgegenzuwirken. Für mich sieht es daher eher nach staatlichem Versagen aus. Die Urheber derartiger Bedrohungen müssen ermittelt werden. Für soetwas muss Kapazität da sein - alleine Strafandrohung reicht da nicht, es muss auch Ernst gemacht werden.

Möglicherweise war ihr psychischer Zusammenbruch nicht notwendig. Aber wer kann das schon sagen ohne die Details zu kennen. Jedenfalls ist es inakzeptabel, dass Personen derart unter Druck gesetzt werden von irgendwelchen Leuten, die offenbar unbehelligt zu Morddrohungen greifen können. Da möchte ich nicht nach Teilschuld beim Opfer suchen - ich möchte die Täter sehen.
Benutzeravatar
Skeptiker
Site Admin
Beiträge: 1409
Registriert: 20. Feb 2022, 12:15

Re: Schlagzeile des Tages

#92

Beitrag von Skeptiker »

Stuttgarter Christopher-Street-Day
Song auf Parade gespielt: „Layla“-Ärger in der SPD
Montag, 01.08.2022, 18:18
Auf dem Stuttgarter Christopher-Street-Day (CSD) ertönt vom Wagen der SPD der umstrittene Song „Layla“. Die parteiinterne queere Arbeitsgemeinschaft übt nun Kritik an den Genossen in Baden-Württemberg.
https://www.focus.de/politik/bei-csd-pa ... 96536.html

Tja, geil, geiler, Layla - verklemmt, verklemmter, queer.

Kann man einen derartigen Ballermannsong nicht einfach ignorieren? Für mich einfach nur peinlich sich da irgendwie aufzuregen. :man_facepalming:
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 512
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Schlagzeile des Tages

#93

Beitrag von Eva »

Skeptiker -

nein, das war keine Anspielung auf Teilschuld, ganz im Gegenteil, offenbar war bekannt, dass die Ärztin etwas labil war und sich die Sache mehr zu Herzen genommen hat, als notwendig. Wie immer spielen auch hier viele Faktoren zusammen um ein derartiges Unglück zu verursachen. Was auf keinen Fall geht, ist dieser Internethass.
Benutzeravatar
Swesda
Beiträge: 779
Registriert: 2. Jul 2022, 11:30
Wohnort: Würzburg

Re: Schlagzeile des Tages

#94

Beitrag von Swesda »

Eva hat geschrieben: 1. Aug 2022, 14:23 Die Umstände die zu diesem Suizid führten schon, sie muss in eine ordentliche psychische Störung gekommen sein. Das Ganze wurde medial viel zu hoch aufgeschaukelt und hört selbst nach dem Tod nicht auf. Anstatt Vernunft walten zu lassen wurde scheinbar von allen Beteiligten überreagiert, bzw. zuwenig auf die Befindlichkeiten der Ärztin eingegangen.
Die Praxis ist in einer Nachbargemeinde von uns, und eigentlich wohnen hier friedliche Menschen, ich kann mir nicht vorstellen woher die Hassposts kommen sollten, aber es gibt überall Spinner. Leider konnten sie bisher noch nicht ausgeforscht werden und ich glaube nicht, dass das noch möglich ist.
Bloß Selbstmord ist/war in diesem Fall auch keine Lösung.
Also ist mal wieder das Opfer selbst schuld, ja? Ernsthaft?

Die Hassposts kamen aus Deutschland, und immerhin wurde schon jemand nach solchen Drohungen tatsächlich erschossen. Du erinnerst dich an den Fall Lübcke? Da kann man schon psychische Probleme bekommen...
Kuchen unter 300gr sind Kekse
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 512
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Schlagzeile des Tages

#95

Beitrag von Eva »

Noch einmal - das war keine Opfer/Täter Umkehr und ich habe nicht gesagt, dass das Opfer selber schuld war, ich sagte lediglich, dass Selbstmord kein geeignetes Mittel ist den vorangegangenen Sachverhalten zu begegnen.
Benutzeravatar
Swesda
Beiträge: 779
Registriert: 2. Jul 2022, 11:30
Wohnort: Würzburg

Re: Schlagzeile des Tages

#96

Beitrag von Swesda »

Eva hat geschrieben: 1. Aug 2022, 19:16 Noch einmal - das war keine Opfer/Täter Umkehr und ich habe nicht gesagt, dass das Opfer selber schuld war, ich sagte lediglich, dass Selbstmord kein geeignetes Mittel ist den vorangegangenen Sachverhalten zu begegnen.
Selbstmord ist nicht nur "kein geeignetes Mittel" sondern gar kein "Mittel", keine zielgerichtete Wirkkraft, sondern eine panische Flucht.
Du wirst jetzt wieder schreiben, dass du einen Selbstmord nicht als "Tat" einstufst und ich werde darüber froh sein. Du drückst dich gelegentlich etwas ungenau aus, das ist schon alles.

Machen wir alle. Sogar Lufi. Die versteht man manchmal überhaupt nicht. Das ist sehr schlau, weil man dann auch nichts unterstellen kann. Ich natürlich schon, ich meine, ich versteh auch nichts, aber unterstelle trotzdem was. :twisted:
Kuchen unter 300gr sind Kekse
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 512
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Schlagzeile des Tages

#97

Beitrag von Eva »

Lufi kann für sich selber sprechen.
Tausende Menschen trauerten heute um die Ärztin, ihr Tod hat Vieles aufgewirbelt. Jetzt wo es zu spät ist, wird viel diskutiert und alle wissen alles besser. Es ist bestürzend wie verroht unsere Gesellschaft ist, vor allem wenn der Schutz des Inets gegeben zu sein scheint.
Benutzeravatar
Lufi
Beiträge: 1055
Registriert: 20. Jun 2022, 23:58

Re: Schlagzeile des Tages

#98

Beitrag von Lufi »

Swesda hat geschrieben: 1. Aug 2022, 19:57 Selbstmord ist nicht nur "kein geeignetes Mittel" sondern gar kein "Mittel", keine zielgerichtete Wirkkraft, sondern eine panische Flucht.
Und schon wieder ein Thema, bei dem Du nicht eine Spur des Hauchs einer Ahnung hast. Schau' mal HIER nach und fange nicht schon wieder damit an, unmittelbar Betroffene darüber zu belehren, was sie wirklich denken und fühlen. Eine unerträgliche Attitüde der Besserwisserei.

Bereits der Begriff Selbst-"Mord" ist in unserem Rechtssystem hirnrissiger, ideologiegetränkter Blödsinn, man kann sich nicht selbst "ermorden". Was man kann, ist sich selbst töten und dann kommt es auf eine differenzierte Betrachtung der Hintergründe und Motive an. Frag' beim nächsten Rendezvous mal Deine Professorin, die kann Dir als Mitarbeiterin in der Psychiatrie sicher Einiges dazu erzählen. Falls das ähnlicher Unsinn ist, wie der von Dir vorgetragene, sollte sie sich dringend mal auf ihre berufliche Eignung untersuchen lassen. :x

:stern:Die Emotionen sind verständlich. Trotzdem bitte ich darum, mehr sachlich unterwegs zu sein. Danke. - Bares:stern:

Lufi
Besser ein echter Feind, als tausend falsche Freunde
Benutzeravatar
Die Steinlaus
Beiträge: 427
Registriert: 21. Mär 2022, 17:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Schlagzeile des Tages

#99

Beitrag von Die Steinlaus »

Ja, das mit der österreichischen Ärztin ist ganz offensichtlich ein Staatsversagen.
Morddrohungen dürfen nicht ungeahndet bleiben.
Eine solche Person ist zu ermitteln, und die Gesellschaft ist vor solch einer Person zu schützen.
Benutzeravatar
Swesda
Beiträge: 779
Registriert: 2. Jul 2022, 11:30
Wohnort: Würzburg

Re: Schlagzeile des Tages

#100

Beitrag von Swesda »

Lufi hat geschrieben: 1. Aug 2022, 23:52 Und schon wieder ein Thema, bei dem Du nicht eine Spur des Hauchs einer Ahnung hast. ...
Lufi
Genau.
Kuchen unter 300gr sind Kekse
Antworten