Schlagzeile des Tages

Das Café ist der öffentliche Raum im Forum, in dem unpolitische Themen diskutiert werden
Antworten
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 399
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#251

Beitrag von Hank »

Lucian Wing hat geschrieben: 5. Sep 2022, 19:01 "Schleudert den Purschen zu Poden!" Hank wie er leibt und schreibt. Immer ein Scherzle auf Lager. Strohmänner sowieso:
Und weil sie - was ja keiner bestritten hat - eine Folge des russischen Überfalls sind, wirken sie natürlich nur bei den Russen, während wir gar nichts davon bemerken. Deshalb wäre es ja auch so fies, wenn wir den russischen Bürgern, die ihren Putin zu über 80 % unterstützen, keine Visa mehr ausstellen würden.
Schön. Es soll ja welche gegeben haben, die die Ukraine schon sehr viel früher vernünftig bewaffnen wollten. Meine ich mich zu erinnern.
Ja, sie werden es solange verstehen, bis kein Geld mehr da ist auf dem Konto oder die Vorsorge fürs Alter weggeschmolzen ist. Und damit wären wir bei dem, worauf du eigentlich antworten hättest können: Ich hatte gesagt, dass nach meiner Überzeugung in diesem Winter nicht nur Rechte auf die Straße gehen werden, weil den Leuten die Felle davonschwimmen werden. Noch haben es alle schön warm, die Bäder haben noch offen, die Seen sind warm, die Biergärten locken. Das wird sich nicht so bleiben, und dann schauen wir mal.

Weil wir hier "draußen" sind, spar ich mir weitere Bemerkungen zu deiner Diskursmethode.
Was meint Viktor?
"Die Europäische Union hat sich mit ihren Russland-Sanktionen nach Ansicht des ungarischen Regierungschefs Viktor Orbán nicht nur ins Knie, „sondern in die Lunge“ geschossen."

Ich ergänze und korrigiere mich:
Die Sanktionen sind nicht nur Putins Einmarsch geschuldet. Die Ursache, die fast volle Abhängigkeit, liegt eigentlich fast überwiegend im deutschen Lager (Merkel und Steinmeier usw.).
Gegen eine frühere Bewaffnung hätte ich nichts einzuwenden gehabt, im Gegenteil war ich der Auffassung, sie hätte 2014 beginnen müssen. Aber siehe das deutsche Lager.
Ich bin weiterhin der Meinung, dass die Deutschen, ähnlich wie während der Corona-Wirren kühlen Kopf bewahren werden.

Zu meiner "Diskursmethode" und der psychologischen Einordnung ( Hank wie er leibt und schreibt. Immer ein Scherzle auf Lager. Strohmänner sowieso..) und auch zur "Selbst-Viktimisierung" kannst Du mir gerne eine Private Nachricht senden.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 2089
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Schlagzeile des Tages

#252

Beitrag von Teeernte »

Hank hat geschrieben: 6. Sep 2022, 15:21 Was meint Viktor?
"Die Europäische Union hat sich mit ihren Russland-Sanktionen nach Ansicht des ungarischen Regierungschefs Viktor Orbán nicht nur ins Knie, „sondern in die Lunge“ geschossen."

Ich ergänze und korrigiere mich:
Die Sanktionen sind nicht nur Putins Einmarsch geschuldet. Die Ursache, die fast volle Abhängigkeit, liegt eigentlich fast überwiegend im deutschen Lager (Merkel und Steinmeier usw.).
Gegen eine frühere Bewaffnung hätte ich nichts einzuwenden gehabt, im Gegenteil war ich der Auffassung, sie hätte 2014 beginnen müssen. Aber siehe das deutsche Lager.
Ich bin weiterhin der Meinung, dass die Deutschen, ähnlich wie während der Corona-Wirren kühlen Kopf bewahren werden.

Zu meiner "Diskursmethode" und der psychologischen Einordnung ( Hank wie er leibt und schreibt. Immer ein Scherzle auf Lager. Strohmänner sowieso..) und auch zur "Selbst-Viktimisierung" kannst Du mir gerne eine Private Nachricht senden.
Gevatter, die EU steckt hinter der "Russenanbindung" .

Mit der Ansicht - dass der beste KUNDE nicht "erschossen" wird.

Nun hat sich ein Wegelagerer entschlossen den Wegzoll zu erhöhen - und den Untermieter mehr abzuzocken -

DER ist dann rausgeflogen - und die EU hat zugesehen - AUF BEIDEN SEITEN.

Nun herumlamentieren -- das ist etwas spät !
Lucian Wing

Re: Schlagzeile des Tages

#253

Beitrag von Lucian Wing »

Hank hat geschrieben: 6. Sep 2022, 15:21 Was meint Viktor?
"Die Europäische Union hat sich mit ihren Russland-Sanktionen nach Ansicht des ungarischen Regierungschefs Viktor Orbán nicht nur ins Knie, „sondern in die Lunge“ geschossen."
Ich glaube, dass Herr Orban so wenig wie Herr Putin meint, dass man, was ja meine Position war, die Sanktionen auf die russischen Bürger durch Verweigerung von jedweden Visaerteilungen ausweiten sollte.

Wenn man sich mit einer Waffe (Sanktionen) ins Knie schießt, dann sollte man die Wunde verarzten und dann die Waffe gezielt auf den anderen richten und ihm ins Knie schießen. Das wäre das, was sich anböte - und ich glaube, dass diese Forderung der Erwiderung des Knieschusses weder Teil der russischen noch der ungarischen Propaganda ist.
Hank hat geschrieben: 6. Sep 2022, 15:21 Ich ergänze und korrigiere mich:
Die Sanktionen sind nicht nur Putins Einmarsch geschuldet. Die Ursache, die fast volle Abhängigkeit, liegt eigentlich fast überwiegend im deutschen Lager (Merkel und Steinmeier usw.).
Gegen eine frühere Bewaffnung hätte ich nichts einzuwenden gehabt, im Gegenteil war ich der Auffassung, sie hätte 2014 beginnen müssen. Aber siehe das deutsche Lager.
Ich bin weiterhin der Meinung, dass die Deutschen, ähnlich wie während der Corona-Wirren kühlen Kopf bewahren werden.
Das wird vom Ausmaß dessen abhängen, was der nicht-querdenkerische Teil der Bevölkerung hinzunehmen bereit sein wird. Die Linke will ja ebenso wie die AfD oder "Freie Sachsen" ihr Süppchen kochen wollen, und man wird anders als bei Corona die Leute nicht um ihre Versammlungsfreiheit bringen können. Da reicht es dann schon, wenn jede Woche einige tausend Chaosstifter Stimmung machen. Der Druck auf die (Geh)Ampel-Regierung jedenfalls wird wachsen, vor allem auch aus den inneren Widersprüchen heraus. Denn der Koalitionsvertrag, die neue heilige Schrift aller Regierungen seit 20 Jahren, enthält eben keinerlei praktische Überlegungen zu einem solchen Szenario. Da werden mehr Sicherungen durchbrennen, als man im Moment vielleicht glauben mag.
Leon
Beiträge: 1053
Registriert: 10. Jul 2022, 12:08

Re: Schlagzeile des Tages

#254

Beitrag von Leon »

Lucian Wing hat geschrieben: 6. Sep 2022, 16:43 und man wird anders als bei Corona die Leute nicht um ihre Versammlungsfreiheit bringen können. Da reicht es dann schon, wenn jede Woche einige tausend Chaosstifter Stimmung machen.
Kleben die paar Typen sich fest oder was machen die genau?
Lucian Wing

Re: Schlagzeile des Tages

#255

Beitrag von Lucian Wing »

Leon hat geschrieben: 6. Sep 2022, 19:24 Kleben die paar Typen sich fest oder was machen die genau?
Randale? Die Schlagzeilen und Klicks beherrschen?

Ich weiß es nicht. Aber nach dem, was so angekündigt wird oder was auch der Soziologe im DR-Kultur heute in der Sendung zwischen 13 und 14 h erwartet, darf man halt befürchten, dass sich auf der Straße was tun wird. Ist doch logisch. Die beiden Parteien pfeifen aus dem letzten Loch.
Benutzeravatar
Die Steinlaus
Beiträge: 924
Registriert: 21. Mär 2022, 17:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Schlagzeile des Tages

#256

Beitrag von Die Steinlaus »

Ich las heute früh,
dass der Toilettenpapierhersteller Hakle Insolvenz angemeldet hat.
Sollte man nicht im zuliebe einen baldigen Lockdown ausrufen?
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 399
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#257

Beitrag von Hank »

Lucian Wing hat geschrieben: 6. Sep 2022, 16:43 Ich glaube, dass Herr Orban so wenig wie Herr Putin meint, dass man, was ja meine Position war, die Sanktionen auf die russischen Bürger durch Verweigerung von jedweden Visaerteilungen ausweiten sollte.

Wenn man sich mit einer Waffe (Sanktionen) ins Knie schießt, dann sollte man die Wunde verarzten und dann die Waffe gezielt auf den anderen richten und ihm ins Knie schießen. Das wäre das, was sich anböte - und ich glaube, dass diese Forderung der Erwiderung des Knieschusses weder Teil der russischen noch der ungarischen Propaganda ist.



Das wird vom Ausmaß dessen abhängen, was der nicht-querdenkerische Teil der Bevölkerung hinzunehmen bereit sein wird. Die Linke will ja ebenso wie die AfD oder "Freie Sachsen" ihr Süppchen kochen wollen, und man wird anders als bei Corona die Leute nicht um ihre Versammlungsfreiheit bringen können. Da reicht es dann schon, wenn jede Woche einige tausend Chaosstifter Stimmung machen. Der Druck auf die (Geh)Ampel-Regierung jedenfalls wird wachsen, vor allem auch aus den inneren Widersprüchen heraus. Denn der Koalitionsvertrag, die neue heilige Schrift aller Regierungen seit 20 Jahren, enthält eben keinerlei praktische Überlegungen zu einem solchen Szenario. Da werden mehr Sicherungen durchbrennen, als man im Moment vielleicht glauben mag.
Weder ich, jedenfalls gestern, noch Herr Orban haben sich zur Verweigerung von "jedweden Visaerteilungen" für russische Bürger geäußert, sondern in Bezug auf die Wirtschaftsanktionen.
Davon abgesehen ist die Frage der Visaerteilungen bisher nicht final gelöst.
Die Sanktionen des Westens sind aus meiner Sicht kein Schuss ins Knie.
Das Sanktionen, je härter und umfassender sie sind, auch Wirkungen auf die eigene Wirtschaft und Gesellschaft haben, ist klar.
Ich halte nichts davon, möglichst dystopische Spekulationen für die Zukunft anzukündigen.
Die Entwicklung ist für alle so volatil wie nie zuvor.
Die Sanktionen gegen Russland werden auf Zeit ihre volle Wirkung auf Russland ausüben. Alleine schon durch den Aussschluss vom internationalen Bankenverkehr und dem Aussschluss z.B. vom Erwerb von Chips aller Art und ähnlichen Elektronikprodukten usw..
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 399
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#258

Beitrag von Hank »

„Die Russen wollen nicht wahrhaben, was passiert“
"Gibt es etwas, was die Russen gerade besonders beunruhigt?
Die steigenden Preise. Die Inflation erreichte zeitweise sogar offiziell 20 Prozent. Wir sehen sie für Lebensmittel bei gut 25 Prozent.
Eine Reihe von Waren ist verschwunden, westliche Unternehmen ziehen sich zurück.
Aber daran haben sich die Leute gewöhnt. Sie sind befremdet, nicht empört. Und wenn doch, dann empören sie sich über den Westen.
"
Benutzeravatar
Die Steinlaus
Beiträge: 924
Registriert: 21. Mär 2022, 17:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Schlagzeile des Tages

#259

Beitrag von Die Steinlaus »

Nordkorea will zum »sozialistischen Märchenland« werden

https://www.spiegel.de/ausland/nordkore ... 8e53725664

Ich schätze nach dem Stil der Brüder-Grimm-Märchen.
Nun ja, gönnen wir Kim Jong Un doch einen hundertjährigen Schlaf,
mit hoffentlich undurchdringlichen Hecken um dem Palast.
Benutzeravatar
Teestube14
Beiträge: 422
Registriert: 6. Aug 2022, 20:52

Re: Schlagzeile des Tages

#260

Beitrag von Teestube14 »

+++ 18:42 Prinz William fährt Edward und Andrew nach der Landung in Schottland zum Schloss Balmoral +++

https://www.n-tv.de/politik/18-42-Prinz ... 76550.html
Benutzeravatar
Teestube14
Beiträge: 422
Registriert: 6. Aug 2022, 20:52

Re: Schlagzeile des Tages

#261

Beitrag von Teestube14 »

Sie ist gestorben. :(
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 2785
Registriert: 20. Feb 2022, 12:15

Re: Schlagzeile des Tages

#262

Beitrag von Skeptiker »

Teestube14 hat geschrieben: 8. Sep 2022, 19:49 Sie ist gestorben. :(
Das Ende eine Ära. :|
Lucian Wing

Re: Schlagzeile des Tages

#263

Beitrag von Lucian Wing »

Skeptiker hat geschrieben: 8. Sep 2022, 19:56 Das Ende eine Ära. :|
Indeed, it is.

Man muss sich das vorstellen: Ich nehme mal an, dass keiner hier in diesem Forum auch bloß geboren war, bevor sie Königin wurde.

In unserem Büro, in dem die Briten die Mehrheit haben, steht schon ewig die Queen als Wackelwinkerin mit Handtasche in ihrer unnachahmlichen Art. Ich fand das immer sympathisch, auch wenn wir vielleicht aus Roald Dahls "Hexen hexen" wissen, dass Hexen immer Handtaschen tragen. :mrgreen:

Würde man an Momentaufnahmen von Physiognomien von Repräsentanten auf den psychologischen Zustand der Untertanen schließen und sich dann die Elizabeth im Durchschnitt ihrer öffentlichen Präsenz und andererseits unseren Frank-Walter ebenso vergegenwärtigen, ließe sich ein realistisches Abbild durchschnittlicher Befindlichkeiten sinnbildlich darstellen: Hier die uhuhaften Betroffenheitszüge, dort das unbeirrbare Zähnezeigen.
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 1369
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Schlagzeile des Tages

#264

Beitrag von Eva »

Das mit dem 'geboren' ist so eine Sache - zumindest habe ich am selben Tag Geburtstag wie sie hatte.

Eine sehr disziplinierte Frau, das muss ihr mal jemand nachmachen.
Benutzeravatar
Swesda
Beiträge: 2114
Registriert: 2. Jul 2022, 11:30
Wohnort: Würzburg

Re: Schlagzeile des Tages

#265

Beitrag von Swesda »

Die 96-jährige Queen am Donnerstag im Alter von 96 Jahren gestorben. Ihr Tod löste weltweit Anteilnahme aus.
[n-tv]
Kuchen unter 300gr sind Kekse
Benutzeravatar
Lufi
Beiträge: 1792
Registriert: 20. Jun 2022, 23:58

Re: Schlagzeile des Tages

#266

Beitrag von Lufi »

Ihr Tod löste weltweit Anteilnahme aus.
Natürlich. Wie keine Andere symbolisierte sie ja den Zeitgeist, indem sie Prinzipientreue über alles Andere stellte, auch über Empathie (Diana) und familiäre Bande (Harry und Meghan). :expressionless:

In Rumänien kann man übrigens noch KLAGEWEIBER anheuern, die gegen Bezahlung heulen. Wäre das nicht die angemessene Form der "Anteilnahme" für eine durch und durch bigotte Gesellschaft?

LG Lufi
Schont die Sockel, wenn ihr Denkmäler stürzt. Sie können noch gebraucht werden.
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 1353
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Schlagzeile des Tages

#267

Beitrag von Gordon »

Wir Deutschen haben einen Vollpfosten zum Präsidenten und einen Vollpfosten haben nun auch die Briten. Gehofft werden kann allerdings, dass das britische Pendant keine Ansprachen hält.
Meinungs(äußerungs)freiheit ist keine Gefahr für die Demokratie – und Kant ist kein Monster.
Leon
Beiträge: 1053
Registriert: 10. Jul 2022, 12:08

Re: Schlagzeile des Tages

#268

Beitrag von Leon »

Gordon hat geschrieben: 10. Sep 2022, 16:56 Wir Deutschen haben einen Vollpfosten zum Präsidenten und einen Vollpfosten haben nun auch die Briten. Gehofft werden kann allerdings, dass das britische Pendant keine Ansprachen hält.
"Ich spreche heute zu Ihnen mit Gefühlen tiefer Traurigkeit. Ihre Majestät die Königin –
meine geliebte Mutter – war Zeit ihres Lebens eine Inspiration und ein Vorbild für mich
und meine ganze Familie, und wir sind ihr zu tiefstem Dank verpflichtet, den jede Familie
ihrer Mutter schuldet: für ihre Liebe, Zuneigung, Führung, ihr Verständnis und ihr Vorbild. Queen Elizabeth II. hatte ein gutes Leben, ein schicksalhaftes Versprechen, das sie gehalten hat. Wir betrauern ihren Tod zutiefst.

Dieses Versprechen des lebenslangen Dienstes möchte ich heute vor Ihnen erneuern.

Neben der persönlichen Trauer, die meine ganze Familie empfindet, teilen wir ein tiefes Gefühl der Dankbarkeit mit so vielen von Ihnen im Vereinigten Königreich, in allen Ländern, in denen die Königin Staatsoberhaupt war, im Commonwealth und auf der ganzen Welt. Dankbarkeit für die mehr als siebzig Jahre, in denen meine Mutter als Königin für die Menschen in vielen Nationen diente.

1947, an ihrem 21. Geburtstag, gelobte sie in einer Ansprache aus Kapstadt an das Commonwealth, ihr Leben – sei es kurz oder lang – dem Dienst an ihrem Volk zu widmen. Das war mehr als ein Versprechen: Es war eine tiefe persönliche Verpflichtung, die ihr ganzes Leben bestimmte. Sie brachte Opfer in der Ausübung ihrer Pflicht. Ihre Hingabe als Souverän ließ nie nach, weder in Zeiten der Veränderung und des Fortschritts, noch in Zeiten der Freude, der Trauer und des Verlustes.

In ihrer Dienstzeit sahen wir diese beständige Liebe zur Tradition, verbunden mit der furchtlosen Umarmung des Fortschritts, die uns als Nationen groß macht. Die Zuneigung, Bewunderung und der Respekt, den sie erweckt hat, wurden zum Markenzeichen ihrer Herrschaft. Jedes Mitglied meiner Familie kann bezeugen, dass sie diese Eigenschaften mit Herzlichkeit, Humor und einer untrüglichen Fähigkeit, immer das Beste im Menschen zu sehen, verband.

Ich zolle dem Andenken meiner Mutter Tribut und ich ehre ihr Leben im Dienst der Nation. Ich weiß, dass ihr Tod so viele von Ihnen in große Trauer versetzt und teile dieses unermessliche Gefühl des Verlustes mit Ihnen allen.

Die Rolle und die Pflichten der Monarchie bleiben ebenso bestehen wie die besondere Beziehung und Verantwortung des Souveräns gegenüber der Kirche von England – der Kirche, in der mein eigener Glaube so tief verwurzelt ist. Ich bin in dem Glauben und mit den Werten, die er vermittelt, dazu erzogen worden, ein Pflichtgefühl gegenüber anderen zu hegen und die kostbaren Traditionen, Freiheiten und Verantwortlichkeiten unserer einzigartigen Geschichte und unseres Systems der parlamentarischen Regierung mit größtem Respekt zu würdigen.

Wie die Königin selbst es mit einer solch unerschütterlicher Hingabe getan hat, gelobe auch ich jetzt feierlich, während der verbleibenden Zeit, die Gott mir gewährt, die Verfassungsprinzipien im Herzen unserer Nation aufrechtzuerhalten. Und wo auch immer Sie im Vereinigten Königreich oder in den Ländern und Territorien auf der ganzen Welt leben, und was auch immer Ihr Hintergrund oder Ihr Glaube sein mag, ich werde mich bemühen, Ihnen mit Loyalität, Respekt und Liebe zu dienen, wie ich es mein Leben lang getan habe.

Mein Leben wird sich natürlich verändern, wenn ich meine neuen Aufgaben übernehme. Es wird mir nicht mehr möglich sein, so viel meiner Zeit und Energie den Wohltätigkeitsorganisationen und Themen zu widmen, die mir so am Herzen liegen. Aber ich weiß, dass diese wichtige Arbeit durch die vertrauenswürdigen Händen anderer weitergehen wird.

Auch für meine Familie ist dies eine Zeit der Veränderung: Ich zähle auf die liebevolle Hilfe meiner geliebten Frau Camilla. Als Anerkennung für ihren eigenen treuen öffentlichen Dienst, seit unserer Heirat vor siebzehn Jahren, wird sie nun meine "Queen Consort" (Königs-Gemahlin). Ich weiß, dass sie die Anforderungen ihrer neuen Rolle mit einer unerschütterlichen Pflicht erfüllen wird, auf die ich mich mittlerweile so sehr verlasse.

Als mein Erbe übernimmt William nun die schottischen Titel, die mir so viel bedeutet haben. Er folgt mir als Herzog von Cornwall nach und übernimmt die Verantwortung für das Herzogtum Cornwall, die ich mehr als fünf Jahrzehnte lang getragen habe. Heute bin ich stolz darauf, ihn zum Prinzen von Wales zu ernennen, dem Land, dessen Titel zu tragen ich während eines Großteils meines Lebens und meiner Pflichten so sehr privilegiert war.

Mit Catherine an seiner Seite werden unser neuer Prinz und unsere neue Prinzessin von Wales, das weiß ich, weiterhin unsere nationalen Gespräche inspirieren und führen. Sie werden weiterhin dazu beitragen, die Menschen am Rande der Gesellschaft in den Mittelpunkt zu rücken, wo sie lebenswichtige Hilfe erhalten können. Ich möchte auch meine Liebe für Harry und Meghan zum Ausdruck bringen, die weiterhin daran arbeiten, sich ein Leben in Übersee aufzubauen.

In etwas mehr als einer Woche werden wir als Nation, als Commonwealth und als globale Gemeinschaft zusammenkommen, um meine geliebte Mutter beizusetzen. Erinnern wir uns in unserer Trauer und schöpfen wir Kraft aus dem Licht ihres Beispiels. Im Namen meiner ganzen Familie kann ich Ihnen nur aufrichtig und von Herzen für Ihr Beileid und Ihre Unterstützung danken. Sie bedeuten mir mehr, als ich jemals in Worte fassen kann.

Und meiner geliebten Mama, während du deine letzte große Reise antrittst, um meinem lieben verstorbenen Papa zu folgen, will ich nur eines sagen: Danke. Danke für deine Liebe und Hingabe an unsere Familie und an die Familie der Nationen, der du all die Jahre so eifrig gedient hast. Mögen 'Engelsscharen dich zur Ruhe singen'."

https://www.t-online.de/unterhaltung/st ... agen-.html
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 1353
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Schlagzeile des Tages

#269

Beitrag von Gordon »

Leon hat geschrieben: 10. Sep 2022, 17:46 "[...]"

https://www.t-online.de/unterhaltung/st ... agen-.html
Er hat bloß seinen Posten angenommen. Das geht in Ordnung.

Ähnlich bei uns: Da hat Dick und Doof die Entschuldigung des SPD-Ministers auch angenommen (https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... us-an.html).

[Von mir gekürzt - Gordon]
Zuletzt geändert von Gordon am 10. Sep 2022, 18:47, insgesamt 1-mal geändert.
Meinungs(äußerungs)freiheit ist keine Gefahr für die Demokratie – und Kant ist kein Monster.
Benutzeravatar
mod2
Beiträge: 8
Registriert: 22. Aug 2022, 17:19

Re: Schlagzeile des Tages

#270

Beitrag von mod2 »

Bitte zur Schonung der DB große Vollzitate mit kleinen Kommentaren vermeiden. Nennung "Vollzitat" oder Verweis mit @-Funktion reicht meist aus. Danke
Benutzeravatar
Bares
Site Admin
Beiträge: 2183
Registriert: 20. Mär 2022, 18:05

Re: Schlagzeile des Tages

#271

Beitrag von Bares »

Gordon hat geschrieben: 10. Sep 2022, 16:56 Wir Deutschen haben einen Vollpfosten zum Präsidenten und einen Vollpfosten haben nun auch die Briten. Gehofft werden kann allerdings, dass das britische Pendant keine Ansprachen hält.
Seine erste TV-Ansprache fand ich gut und angemessen. Das britische Pendant dürfte zu den Menschen in der Öffentlichkeit gehören, über den es die meisten Vorurteile gibt.
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 1353
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Schlagzeile des Tages

#272

Beitrag von Gordon »

Bares hat geschrieben: 10. Sep 2022, 19:39 Das britische Pendant dürfte zu den Menschen in der Öffentlichkeit gehören, über den es die meisten Vorurteile gibt.
Davon gehe ich aus, wenn ich lese: "One cannot pick and choose the prince's interventions, applauding him on climate change while denouncing his 'improper' influence on architecture or schooling. He is clearly not neutral on several controversial subjects and will not be seen as neutral if and when he becomes head of state' (Peter Wilby im Guardian, 10. Mai 2013; https://www.theguardian.com/commentisfr ... -democracy). Der Artikel ist mit der bösen Zeile überschrieben: "Prince Charles is a danger to democracy – even when I agree with him".

Daher meine Idee, wonach Charles besser keine Ansprachen im neuen Amt hält.
Meinungs(äußerungs)freiheit ist keine Gefahr für die Demokratie – und Kant ist kein Monster.
Lucian Wing

Re: Schlagzeile des Tages

#273

Beitrag von Lucian Wing »

Gordon hat geschrieben: 10. Sep 2022, 16:56 Wir Deutschen haben einen Vollpfosten zum Präsidenten und einen Vollpfosten haben nun auch die Briten. Gehofft werden kann allerdings, dass das britische Pendant keine Ansprachen hält.
Ich glaube, du unterschätzt auf der britischen Seite die Fähigkeit zum Pragmatismus.
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 1353
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Schlagzeile des Tages

#274

Beitrag von Gordon »

Lucian Wing hat geschrieben: 10. Sep 2022, 21:55 Ich glaube, du unterschätzt auf der britischen Seite die Fähigkeit zum Pragmatismus.
Notfalls muss ich mich auf den Pragmatismus der noch von Elizabeth berufenen neuen Premierministerin Liz Truss zurückziehen, die ankündigte: "I will deliver on the energy crisis, dealing with people's energy bills, but also dealing with the long-term issues we have on energy supply" (laut Reuters, 5. September 2022; https://www.reuters.com/world/uk/britai ... 2022-09-05).
Meinungs(äußerungs)freiheit ist keine Gefahr für die Demokratie – und Kant ist kein Monster.
Leon
Beiträge: 1053
Registriert: 10. Jul 2022, 12:08

Re: Schlagzeile des Tages

#275

Beitrag von Leon »

50.000 oder 36.000 Jahre altes Fleisch wird serviert.

https://www-atlasobscura-com.cdn.amppro ... abe-alaska
Benutzeravatar
Bares
Site Admin
Beiträge: 2183
Registriert: 20. Mär 2022, 18:05

Re: Schlagzeile des Tages

#276

Beitrag von Bares »

Der ehemalige Fernsehkorrespondent, der aus den USA und Sowjetunion berichtet hat und spätere WDR-Intendant Fritz Pleitgen ist gestorben. :cry:
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 399
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#277

Beitrag von Hank »

Gordon hat geschrieben: 10. Sep 2022, 22:19 Notfalls muss ich mich auf den Pragmatismus der noch von Elizabeth berufenen neuen Premierministerin Liz Truss zurückziehen, die ankündigte: "I will deliver on the energy crisis, dealing with people's energy bills, but also dealing with the long-term issues we have on energy supply" (laut Reuters, 5. September 2022; https://www.reuters.com/world/uk/britai ... 2022-09-05).
Du lieber Himmel!
"Vielleicht hat der Akt der Ernennung dieser Frau zur Regierungschefin der Königin den Rest gegeben. (...)
Die letzte Amtshandlung unserer Königin vor ihrem Tod bestand darin, sich von unserem bisherigen furchtbaren Premierminister zu verabschieden, der sie in diesem Amt belogen hatte und unsere neue furchtbare Premierministerin offiziell zu ernennen
." A.L Kennedy in der Süddeutschen (Bezahlschranke)

Ein Beispiel für britischen Pragmatismus ? (aus dem vorgenannten Artikel):
"Wir müssen nicht erwähnen, dass der königliche Reichtum unter anderem eine Frucht der Skalverei ist oder dass das Vereinigte Königsreich erst 2015 seine Ausgleichszahlungen an die Nachfahren ehemaliger Sklavenhändler einstellte."
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 399
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#278

Beitrag von Hank »

Eva hat geschrieben: 9. Sep 2022, 08:54 Das mit dem 'geboren' ist so eine Sache - zumindest habe ich am selben Tag Geburtstag wie sie hatte.

Eine sehr disziplinierte Frau, das muss ihr mal jemand nachmachen.
Wenn man über einen solchen Reichtum verfügt und vordemokratische, königliche Privilegien hat, kann man auch diszipliniert wirken.
Ich denke, dass viele Frauen, Dich eingeschlossen, jeden Tag sehr diszipliniert ihre Rollen spielen. ;-)
Benutzeravatar
Die Steinlaus
Beiträge: 924
Registriert: 21. Mär 2022, 17:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Schlagzeile des Tages

#279

Beitrag von Die Steinlaus »

„US-Gesundheitsbehörde ließ sich von acht Labormäusen überzeugen“
https://www.welt.de/politik/deutschland ... eugen.html

Wie war das noch bei "Machts gut und danke für den Fisch"?
Arthur wurde in einen Raum geführt, in dem er Zaphod, Ford und Trillian wiederfindet.
Da wurden Arthur zwei Mäuse vorgestellt.
Die weisen Mäuse meinten, dass Arthurs Gehirn ein Teil des Computers war, und wollten ihm dieses abkaufen, um daraus die Frage aller Fragen zu bekommen: "Was ist der Sinn allen Lebens?"

Doch Arthur war nicht damit einverstanden, obgleich im die Mäuse ein elektronisches Gehirn als Ersatz versprachen, und versuchte gemeinsam mit Ford, Zaphod und Trillian zu flüchten.

Ganz zufälligerweise ertönte ein Alarmsignal, dass ihnen die Flucht ermöglichte.
Neben dem Raumschiff lag Marvin, der manisch-depressive Roboter,
den die vier mitnahmen und von dannen flogen.
Leon
Beiträge: 1053
Registriert: 10. Jul 2022, 12:08

Re: Schlagzeile des Tages

#280

Beitrag von Leon »

Ein Pepetuum mobile das in der Lage ist Energie zu erzeugen wurde auf der Website der Tagesschau präsentiert.
Auf ihrer Website präsentierte die „Tagesschau“ am Freitag eine vermeintliche Technik-Sensation: einen „Fernseher, der Energie generiert statt sie zu verbrauchen“.
https://m.bild.de/politik/inland/politi ... obile.html

Der Fernseher läuft nicht nur ohne Energie, er ist sogar in der Lage welche zu erzeugen.
Doch die „Tagesschau“-Autorin klingt nicht nur von der Erfindung überzeugt – sie übernimmt sogar die Erzählung, wonach sie sich nur deshalb nicht durchgesetzt habe, weil sie aus Afrika stamme.
Der Rassismus ist schuld, dass es diese Fernseher nicht gibt.
Und noch etwas habe Chikumbutso erfunden: „Straßenbeleuchtung, die nicht mehr solar gespeist wird, sondern mit Funkwellen – auch eine Erfindung von Chikumbutso. Sie leuchten schon in Mexiko und Nordamerika.“
Ganz ohne Anschluss an die Energiespeicher funktionieren die Strassenlaternen von Maxwell auch nachts.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 2785
Registriert: 20. Feb 2022, 12:15

Re: Schlagzeile des Tages

#281

Beitrag von Skeptiker »

Leon hat geschrieben: 17. Sep 2022, 08:52 Ein Pepetuum mobile das in der Lage ist Energie zu erzeugen wurde auf der Website der Tagesschau präsentiert.

https://m.bild.de/politik/inland/politi ... obile.html

Der Fernseher läuft nicht nur ohne Energie, er ist sogar in der Lage welche zu erzeugen.

Der Rassismus ist schuld, dass es diese Fernseher nicht gibt.

Ganz ohne Anschluss an die Energiespeicher funktionieren die Strassenlaternen von Maxwell auch nachts.
Ich hatte das auch gelesen. Da wurde begründet, dass er Radiowellen in Energie umwandeln würde.

Soll das ein Satirebeitrag sein?
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 1353
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Schlagzeile des Tages

#282

Beitrag von Gordon »

Skeptiker hat geschrieben: 17. Sep 2022, 09:22 Soll das ein Satirebeitrag sein?
Die ARD samt ihrer ganzen Schar von Agitprop-Werkern ist nur noch Satire.
Meinungs(äußerungs)freiheit ist keine Gefahr für die Demokratie – und Kant ist kein Monster.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 2089
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Schlagzeile des Tages

#283

Beitrag von Teeernte »

Skeptiker hat geschrieben: 17. Sep 2022, 09:22 Ich hatte das auch gelesen. Da wurde begründet, dass er Radiowellen in Energie umwandeln würde.
Sendeleistung 50 kW - versorgter Radius 50km. (DVBT). = 7854 qkm Fläche

50 : 7854 = 0.00636618283 kW / Quadratkilometer. = 6,3 W je Quadratkilometer.... >>>>. je Quadratmeter ?? Darf jeder selbst rechnen. :rofl:

>>. Da wird nicht mal die Gesichtshaut warm ... (die Frequenz nah der einer Mikrowelle). ....Mondlicht ist rund 1000 mal heller als die Sendeleistung (Rundfunk - umgerechnet in Licht)

Auf die Fläche verteilt (möglichst gleichmässig) - die Sendeantenne(n) (Keule) und Tilt //Ausrichtung.

Und 50 kW find ich durchschnittlich "gut" .
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 1353
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Schlagzeile des Tages

#284

Beitrag von Gordon »

Teeernte hat geschrieben: 17. Sep 2022, 15:49 Sendeleistung 50 kW - versorgter Radius 50km. (DVBT). = 7854 qkm Fläche

50 : 7854 = 0.00636618283 kW / Quadratkilometer. = 6,3 W je Quadratkilometer.... >>>>. je Quadratmeter ?? Darf jeder selbst rechnen. :rofl:

>>. Da wird nicht mal die Gesichtshaut warm ... (die Frequenz nah der einer Mikrowelle). ....Mondlicht ist rund 1000 mal heller als die Sendeleistung (Rundfunk - umgerechnet in Licht)

Auf die Fläche verteilt (möglichst gleichmässig) - die Sendeantenne(n) (Keule) und Tilt //Ausrichtung.

Und 50 kW find ich durchschnittlich "gut" .
Außerdem liegt nicht Energieerzeugung vor, wenn man Energie bei anderen abzweigt.
Meinungs(äußerungs)freiheit ist keine Gefahr für die Demokratie – und Kant ist kein Monster.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 2785
Registriert: 20. Feb 2022, 12:15

Re: Schlagzeile des Tages

#285

Beitrag von Skeptiker »

Teeernte hat geschrieben: 17. Sep 2022, 15:49 Sendeleistung 50 kW - versorgter Radius 50km. (DVBT). = 7854 qkm Fläche

50 : 7854 = 0.00636618283 kW / Quadratkilometer. = 6,3 W je Quadratkilometer.... >>>>. je Quadratmeter ?? Darf jeder selbst rechnen. :rofl:

>>. Da wird nicht mal die Gesichtshaut warm ... (die Frequenz nah der einer Mikrowelle). ....Mondlicht ist rund 1000 mal heller als die Sendeleistung (Rundfunk - umgerechnet in Licht)

Auf die Fläche verteilt (möglichst gleichmässig) - die Sendeantenne(n) (Keule) und Tilt //Ausrichtung.

Und 50 kW find ich durchschnittlich "gut" .
Das müsste man aber anders rechnen. Die übertragene Leistung muss durch die Fläche einer Kugel mit dem Radius der Entfernung zum Sender geteilt werden. Dann erhält man die Empfangsleistung pro Fläche.

Demnach wäre die Empfangsleistung Pempfänger = ( Psender x Aempfänger ) / ( 4 x PI x Abstand ^ 2 )

Sagen wir mal der Fernseher hat 1qm Empfangsfläche. Dann ergibt das bei 1km Entfernung ( 50000W x 1qm ) / ( 4 x 3.1415 x 1000m ^ 2) = 4.16mW
Bei 2km Entfernung wird daraus 1mW.
Bei 3km - 0.44mW
usw.

Also offensichtlicher Bullshit.

Aber nun weiss ich immernoch nicht, ob der Artikel ernst gemeint war. Ist der als Satire gekennzeichnet?
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 2089
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Schlagzeile des Tages

#286

Beitrag von Teeernte »

Skeptiker hat geschrieben: 17. Sep 2022, 19:53 Das müsste man aber anders rechnen. Die übertragene Leistung muss durch die Fläche einer Kugel mit dem Radius der Entfernung zum Sender geteilt werden. Dann erhält man die Empfangsleistung pro Fläche.
Nein !

Die Technik ist schon weiter grade in den sehr kurzen wellen.

Wie ich bereits Schrieb kann man das Feld der abgestrahlten Wellen durch Konstruktion des Antennenfeldes (Abstrahl- KEULE), sowie der Aufhängung (Tilt) und der Phasenansteuerung der Antennen die Strahlung sehr genau "STEUERN" ....

Der angenommene ISOTROPE Kugelstrahler ist da ein DENKMODELL - in der heutigen Technik selbst bei alten TelefonAntennen - die das "Atmen" der Zelle am Tag noch mit MOTOR ausgeglichen haben .... (Veränderung der Reichweite)

Ist wie bei einer grossen Lampe deren SCHIRM oben ....und die Verspieglung der Birne unten einen schmalen Lichtschal an die Wand wirft ....

Eine deutsche Konstruktion - made in CN beim Mobilfunk.

Energieverteilung (Wissen).....SO WICHTIG - dass bei NAHEM VORBEIFLIEGEN der Ring eines Heissluftballons (Ring...die Verbindung zwischen Korb und ballon) so heiß geworden ist - dass die Kunstoffseile schmolzen - (Alle Insassen tot vollständige Korbtrennung vom Ballon ) deshalb auf die sehr schmale Energieverteilung in diesem Bereich achten !!!!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 2089
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Schlagzeile des Tages

#287

Beitrag von Teeernte »

Gordon hat geschrieben: 17. Sep 2022, 18:31 Außerdem liegt nicht Energieerzeugung vor, wenn man Energie bei anderen abzweigt.
:thumbsup:

Aber selbst die "Übertragung" von grösseren Energieen von Punkt zu Punkt - gesteuert....auf grössere Entfernung wär ja schon ein Hit !!

>> Antennenelektroautos...zB
Benutzeravatar
Lufi
Beiträge: 1792
Registriert: 20. Jun 2022, 23:58

Re: Schlagzeile des Tages

#288

Beitrag von Lufi »

Teeernte hat geschrieben: 17. Sep 2022, 21:50 ...
Aber selbst die "Übertragung" von grösseren Energieen von Punkt zu Punkt - gesteuert....auf grössere Entfernung wär ja schon ein Hit !!
...
Leider ist Tesla schon tot, vielleicht hätte er es doch noch geschafft. ;-)

LG Lufi
Schont die Sockel, wenn ihr Denkmäler stürzt. Sie können noch gebraucht werden.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 2089
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Schlagzeile des Tages

#289

Beitrag von Teeernte »

Lufi hat geschrieben: 17. Sep 2022, 22:56 Leider ist Tesla schon tot, vielleicht hätte er es doch noch geschafft. ;-)

LG Lufi
Es gibt da interessante Ansätze - BEK https://de.wikipedia.org/wiki/Bose-Einstein-Kondensat
Daraus resultierende Eigenschaften sind Suprafluidität, Supraleitung, Suprasolidität oder Kohärenz über makroskopische Entfernungen...
Leider noch etwas kurz bei der Übertragungsentfernung.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 2089
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Schlagzeile des Tages

#290

Beitrag von Teeernte »

Leon
Beiträge: 1053
Registriert: 10. Jul 2022, 12:08

Re: Schlagzeile des Tages

#291

Beitrag von Leon »

Skeptiker hat geschrieben: 17. Sep 2022, 09:22 Ich hatte das auch gelesen. Da wurde begründet, dass er Radiowellen in Energie umwandeln würde.

Soll das ein Satirebeitrag sein?
Vielleicht lädt die Autorin des Beitrages ihr Smartphone kontaktlos auf.

https://www.otto.de/updated/ratgeber/sm ... C3%B6glich.

Hier liegt dann aber ein Magnetfeld vor.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 2785
Registriert: 20. Feb 2022, 12:15

Re: Schlagzeile des Tages

#292

Beitrag von Skeptiker »

Leon hat geschrieben: 18. Sep 2022, 08:33 Vielleicht lädt die Autorin des Beitrages ihr Smartphone kontaktlos auf.

https://www.otto.de/updated/ratgeber/sm ... C3%B6glich.

Hier liegt dann aber ein Magnetfeld vor.
... und vor allen Dingen eine ganz andere Feldstärke.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 2089
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Schlagzeile des Tages

#293

Beitrag von Teeernte »

Leon hat geschrieben: 18. Sep 2022, 08:33 Vielleicht lädt die Autorin des Beitrages ihr Smartphone kontaktlos auf.

https://www.otto.de/updated/ratgeber/sm ... ing-72121/

Hier liegt dann aber ein Magnetfeld vor.
DIE Spezialkräfte ...kann man vom Küssen schwanger werden....wie nimmt man in einer Woche 25kG ab..

Aber die AutoR:Innen hätten jemand FRAGEN können. - dann hätte Sie aber die Hitlertagebücher nicht toppen können.
Die WELTVERSCHWÖRUNG gegen "Farbige"...
Leon
Beiträge: 1053
Registriert: 10. Jul 2022, 12:08

Re: Schlagzeile des Tages

#294

Beitrag von Leon »

Geschirrspüler sperrt Frau im Badezimmer ein.

https://www.20min.ch/story/intelligente ... 2838097701

Für kleine Wohnungen sind solche Geräte halt nicht geeignet.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 2785
Registriert: 20. Feb 2022, 12:15

Re: Schlagzeile des Tages

#295

Beitrag von Skeptiker »

Leon hat geschrieben: 18. Sep 2022, 10:08 Geschirrspüler sperrt Frau im Badezimmer ein.

https://www.20min.ch/story/intelligente ... 2838097701

Für kleine Wohnungen sind solche Geräte halt nicht geeignet.
Naja, aber wenn man Geräte hat, die sich automatisch öffnen, dann sollte der Besitzer vielleicht auch mal den Gedanken fortführen und sich fragen, was dadurch passieren kann. Sich gegenseitig blockierende Türen sind ja durchaus auch laienhaft als Problem erkennbar.

Muss man Ingenieur sein um die Blockade einer Tür durch eine andere sich automatisch öffnende Tür als Problem zu erkennen? Ich würde das eher in der Region des gesunden Menschenverstandes ansiedeln.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 2089
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Schlagzeile des Tages

#296

Beitrag von Teeernte »

Skeptiker hat geschrieben: 18. Sep 2022, 10:53 Naja, aber wenn man Geräte hat, die sich automatisch öffnen, dann sollte der Besitzer vielleicht auch mal den Gedanken fortführen und sich fragen, was dadurch passieren kann. Sich gegenseitig blockierende Türen sind ja durchaus auch laienhaft als Problem erkennbar.

Muss man Ingenieur sein um die Blockade einer Tür durch eine andere sich automatisch öffnende Tür als Problem zu erkennen? Ich würde das eher in der Region des gesunden Menschenverstandes ansiedeln.
Mädels bauen ALLEIN keine Küche !!

Das Verursacherverschulden wird also wo anders liegen !!
Benutzeravatar
Lufi
Beiträge: 1792
Registriert: 20. Jun 2022, 23:58

Re: Schlagzeile des Tages

#297

Beitrag von Lufi »

Nicht zu toppen:

"Toter in Linsengericht gefunden"

:lol: :lol: :lol:

LG Lufi
Schont die Sockel, wenn ihr Denkmäler stürzt. Sie können noch gebraucht werden.
Benutzeravatar
Ruhrpottler
Beiträge: 913
Registriert: 10. Sep 2022, 11:51

Re: Schlagzeile des Tages

#298

Beitrag von Ruhrpottler »

Lufi hat geschrieben: 18. Sep 2022, 14:14

"Toter in Linsengericht gefunden"

Was für´ne Einlage 8-)
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

A.E.
Benutzeravatar
Bares
Site Admin
Beiträge: 2183
Registriert: 20. Mär 2022, 18:05

Re: Schlagzeile des Tages

#299

Beitrag von Bares »

Die Bilder bekomme ich nicht mehr aus meinem Kopf. :o
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 1353
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Schlagzeile des Tages

#300

Beitrag von Gordon »

Teeernte hat geschrieben: 18. Sep 2022, 11:21 Mädels bauen ALLEIN keine Küche !!

Das Verursacherverschulden wird also wo anders liegen !!
Er wollte sie los sein.
Meinungs(äußerungs)freiheit ist keine Gefahr für die Demokratie – und Kant ist kein Monster.
Antworten