Neun-Euro-Ticket-Fremdenverkehr

Das Café ist der öffentliche Raum im Forum, in dem unpolitische Themen diskutiert werden
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 7566
Registriert: 20. Feb 2022, 12:15

Re: Neun-Euro-Ticket-Fremdenverkehr

#51

Beitrag von Skeptiker »

blues hat geschrieben: 7. Sep 2022, 22:55 Was glaubst du denn was du gegen die Klimakatastrophe tun könntest was für dich machbar wäre?
Als erstes würde ich dogmatisches Denken ächten und stattdessen Pragmatismus fördern.

Hier der vielbeachtete Beitrag von Michael Shellenberger aus der gleichen Vortragsreihe:

Piped Video Link

Wir müssen von fossilen Energieträgern runterkommen - so schnell wie möglich. Und da hat Frankreich alles richtig gemacht. Wir zahlen den Preis dafür es falsch zu machen - nicht moralisch, sondern fachlich.

Wer die Klimakatastrophe ernst nimmt, der darf bei Kernenergie keine Dogmen kennen. Für mich ist das unglaubwürdig.

Wenn man über das Klima hinausdenkt, dann muss es dauerhaft auch eine Reduzierung der Anzahl Menschen auf der Erde geben. Schon seit tausenden von Jahren geht die Artenvielfalt zurück, und das ist ganz offensichtlich auf den Menschen zurückzuführen. Mit Prognosen zwischen 7.9 und 15.6 Mrd Menschen gegen 2100, ist es an Lächerlichkeit nicht zu überbieten zu glauben, wir würden die Welt retten, wenn wir uns nur genug mit dem Fahrrad abstrampeln oder Pendler und Flächenbewohner drangsalieren, dass sie jeden Tag Stunden in Bussen sitzen müssen.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14144
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Neun-Euro-Ticket-Fremdenverkehr

#52

Beitrag von Teeernte »

Skeptiker hat geschrieben: 7. Sep 2022, 23:17 Als erstes würde ich dogmatisches Denken ächten und stattdessen Pragmatismus fördern.
Zig tausend Vorschriften für SOLARNUTZUNG für KLEINE Solarkraftwerke, ElektrikerERRICHTERzwang, Genehmigungen, ZWANGSABREGLUNG .....50 Seiten Antragsverfahren..

Muss ich für eine PKW Zulassung Automechaniker sein ? Muss ich Stellplatz und Tankstelle nachweisen ? Koordinaten nach WGS 84 zum Besitzer extra den Betreiber nachweisen ?

Warum kommt da kein TÜVer und wechselt den Zähler und GUT isss... wenns Gut iss.

Rund 80 % der Solarkleinkraftwerke arbeiten im NULLEINSPEISER Mode. Da fleigen 60 % Solarernte in kWh in den Müll//werden Wärme . Steuermeldung für Kleinkraft ?

Warum den Rasenmäher nicht auch noch bei der KfZ Stelle anmelden ?? ...der hat Hinterradantrieb !!
Benutzeravatar
blues
Beiträge: 146
Registriert: 2. Sep 2022, 20:45

Re: Neun-Euro-Ticket-Fremdenverkehr

#53

Beitrag von blues »

Teeernte hat geschrieben: 7. Sep 2022, 23:17 Vielleicht fängst Du bei den KERNTHEMEN AN - China und RU wieder ins GEMEINSAME Boot zu holen ?

Ohne Die - kannst Du gern weiter rudern auf dem Pazifik die nächsten 5000 km....ohne Kompass - wegen der Umwelt !
Russland und China sind Diktaturen, die sind zumindest nicht in meinem Boot, zudem scheißen sie auf Umweltschutz - da gibt es kein gemeinsames Boot
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14144
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Neun-Euro-Ticket-Fremdenverkehr

#54

Beitrag von Teeernte »

blues hat geschrieben: 7. Sep 2022, 23:37 Russland und China sind Diktaturen, die sind zumindest nicht in meinem Boot, zudem scheißen sie auf Umweltschutz - da gibt es kein gemeinsames Boot
Ohne DIE kannst Du Dich nur auf die Katastrophe einstellen.
Früher (ohne "DRUCK") waren die ja noch mit im Boot ?? - und die Gesellschaftsordnung hat sich seit dem NICHT verändert. Nun mit wunderschönem Embargo ziehen Die sich zurück auf IHRE Maximalposition - mit viel Kohle Öl und Gas.
Benutzeravatar
blues
Beiträge: 146
Registriert: 2. Sep 2022, 20:45

Re: Neun-Euro-Ticket-Fremdenverkehr

#55

Beitrag von blues »

Skeptiker hat geschrieben: 7. Sep 2022, 23:17 Als erstes würde ich dogmatisches Denken ächten und stattdessen Pragmatismus fördern.

Hier der vielbeachtete Beitrag von Michael Shellenberger aus der gleichen Vortragsreihe:

Piped Video Link

Wir müssen von fossilen Energieträgern runterkommen - so schnell wie möglich. Und da hat Frankreich alles richtig gemacht. Wir zahlen den Preis dafür es falsch zu machen - nicht moralisch, sondern fachlich.

Wer die Klimakatastrophe ernst nimmt, der darf bei Kernenergie keine Dogmen kennen. Für mich ist das unglaubwürdig.

Wenn man über das Klima hinausdenkt, dann muss es dauerhaft auch eine Reduzierung der Anzahl Menschen auf der Erde geben. Schon seit tausenden von Jahren geht die Artenvielfalt zurück, und das ist ganz offensichtlich auf den Menschen zurückzuführen. Mit Prognosen zwischen 7.9 und 15.6 Mrd Menschen gegen 2100, ist es an Lächerlichkeit nicht zu überbieten zu glauben, wir würden die Welt retten, wenn wir uns nur genug mit dem Fahrrad abstrampeln oder Pendler und Flächenbewohner drangsalieren, dass sie jeden Tag Stunden in Bussen sitzen müssen.
wir können die Anzahl der Menschen auf der Welt nicht reduzieren - wie soll das gehen - Wassernot auf Grund der Klimakatastrophe ?
Zur Kernenergie, es werden ja AKWs in der Reserve belassen - hast du übrigens mitbekommen das einige AKWs in Frankreich abgeschaltet wurden weil die Flüsse auf Grund des Wassernotstandes selbige nicht mehr kühlen konnten:

"Die Hitzewelle setzt dem Kernkraftland und seinen Flüssen immer heftiger zu. Kühlwasser ist Mangelware."

aus

https://www.heise.de/tp/features/Krisen ... 05304.html

wie glaubst du wir sich der Wassermangel im nächsten Sommer entwickeln? kommt das Wasser durch Zauberhand wieder zurück?
was wir brauchen sind Sonnenkollektoren auf allen Dächern und Windräder - beispielsweise an allen Autobahnen.
Benutzeravatar
blues
Beiträge: 146
Registriert: 2. Sep 2022, 20:45

Re: Neun-Euro-Ticket-Fremdenverkehr

#56

Beitrag von blues »

Teeernte hat geschrieben: 7. Sep 2022, 23:43 Ohne DIE kannst Du Dich nur auf die Katastrophe einstellen.
Früher (ohne "DRUCK") waren die ja noch mit im Boot ?? - und die Gesellschaftsordnung hat sich seit dem NICHT verändert. Nun mit wunderschönem Embargo ziehen Die sich zurück auf IHRE Maximalposition - mit viel Kohle Öl und Gas.
Das hat mit dem Embargo nichts zu tun, sondern mit der Ignoranz der Diktaturen, sie interessiert die Klimakatastrophe nicht, sie negieren sie; glücklicherweise wird das Zarenreich vom Handel mit den zivilisierten, westlichen Industrienationen weitgehend ausgeschlossen, gleiches müssen alle westlichen Industrienationen auch mit China
hinbekommen, je weniger Handel mit der chinesischen Diktatur desto weniger Energiebedarf.
Zugegeben ein bisschen naiv - aber möglich.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14144
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Neun-Euro-Ticket-Fremdenverkehr

#57

Beitrag von Teeernte »

blues hat geschrieben: 8. Sep 2022, 00:04 je weniger Handel mit der chinesischen Diktatur desto weniger Energiebedarf.
Zugegeben ein bisschen naiv - aber möglich.
Themenfremd.

Ja die kehren zur Industrieellen Frühzeit - Kohle / Holz Feuerung zurück. Wirft ja nur das 10Fache vom CO2 ab.

CO2 - die Russen sind SCHULD (!!). Das 9EuroTicket hätts nicht gegeben.
Antworten