Computerproblem

Das Café ist der öffentliche Raum im Forum, in dem unpolitische Themen diskutiert werden
Antworten
Benutzeravatar
kühle Blonde
Beiträge: 70
Registriert: 4. Nov 2022, 16:23

Computerproblem

#1

Beitrag von kühle Blonde »

Entschuldigt bitte, falls das Thema nicht reinpasst, ich versuche es halt einfach mal.

Ich hab Windows 11 und verwende den Chrome Browser. Normalerweise muss ich nur in die Adresszeile den Suchbegriff eingeben und google erscheint. Seit ein paar Wochen aber komm bing und das nervt ungemein. Es dauert ewig und die Suchergebnisse sind google nicht zu vergleichen.

In den Einstellungen habe ich bei den Suchmaschinen google eingestellt und alle anderen gelöscht.

Hat jemand einen Rag?
Hello darkness, my old friend...
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14120
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Computerproblem

#2

Beitrag von Teeernte »

kühle Blonde hat geschrieben: 23. Mai 2023, 16:13 Entschuldigt bitte, falls das Thema nicht reinpasst, ich versuche es halt einfach mal.

Ich hab Windows 11 und verwende den Chrome Browser. Normalerweise muss ich nur in die Adresszeile den Suchbegriff eingeben und google erscheint. Seit ein paar Wochen aber komm bing und das nervt ungemein. Es dauert ewig und die Suchergebnisse sind google nicht zu vergleichen.

In den Einstellungen habe ich bei den Suchmaschinen google eingestellt und alle anderen gelöscht.

Hat jemand einen Rag?
Du hast ein Update gefahren - und das System hat STANDARD "gemacht".

Chrome - Einstellungen "Suche" - den Bing löschen und GOOGLE eintragen. Oder einfach Chrome nochmal installieren - und bei Standard Einstellungen aufpassen.
Benutzeravatar
Die Steinlaus
Beiträge: 2903
Registriert: 21. Mär 2022, 17:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Computerproblem

#3

Beitrag von Die Steinlaus »

Stimmt, Bing es nicht halb so schlau wie Google.

Aber wie Teeernte schon schrieb in den Einstellungen unter Suchmaschine kann man Google wieder auswählen.
Mit Bekenntnissen kann man keine Erkenntnisse gewinnen.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Moderator
Beiträge: 4237
Registriert: 7. Jul 2022, 08:33

Re: Computerproblem

#4

Beitrag von Alter Stubentiger »

kühle Blonde hat geschrieben: 23. Mai 2023, 16:13 Entschuldigt bitte, falls das Thema nicht reinpasst, ich versuche es halt einfach mal.

Ich hab Windows 11 und verwende den Chrome Browser. Normalerweise muss ich nur in die Adresszeile den Suchbegriff eingeben und google erscheint. Seit ein paar Wochen aber komm bing und das nervt ungemein. Es dauert ewig und die Suchergebnisse sind google nicht zu vergleichen.

In den Einstellungen habe ich bei den Suchmaschinen google eingestellt und alle anderen gelöscht.

Hat jemand einen Rag?
Teeernte hat recht. Aber ich würde dir trotzdem Startpage als Suchmaschine empfehlen. Diese Suchmaschine verwendet selber Google aber schützt deine Privatsphäre. Tracker werden erstmal geblockt können aber komfortabel zugelassen werden wenn man die denn wirklich will.
Benutzeravatar
kühle Blonde
Beiträge: 70
Registriert: 4. Nov 2022, 16:23

Re: Computerproblem

#5

Beitrag von kühle Blonde »

Danke für die Antworten. Als Suchmaschine IST google eingestellt, andere habe ich alle längst gelöscht. Ich versuche es dann man mit einer Neuinstallation des Browsers.
Hello darkness, my old friend...
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14120
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Computerproblem

#6

Beitrag von Teeernte »

kühle Blonde hat geschrieben: 24. Mai 2023, 09:07 Danke für die Antworten. Als Suchmaschine IST google eingestellt, andere habe ich alle längst gelöscht. Ich versuche es dann man mit einer Neuinstallation des Browsers.

Es kommt eine Abfrage
Alte Einstellungen >> (NICHT??) >> übernehmen !! >> NICHT !!

Es sei denn - Du hast andere wichtige Einstellungen drin. Lesezeichen+++ die gehen mit "drauf".

Wenn die standardsuchmaschine auf Google steht -

Dann ist es die Standard. - Seite (Startpage - der Tip von alter Stubentieger) mit Bing.
Benutzeravatar
Die Steinlaus
Beiträge: 2903
Registriert: 21. Mär 2022, 17:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Computerproblem

#7

Beitrag von Die Steinlaus »

Ja, es gibt auch ein paar Apps, sobald man diese installiert, stellen die die Browser auf Bing um, die Apps sind zwar kostenlos, aber sie leben dann von der Provision, die sie bekommen, durch die Umstellung auf eine andere Suchmaschine.
Mit Bekenntnissen kann man keine Erkenntnisse gewinnen.
Benutzeravatar
kühle Blonde
Beiträge: 70
Registriert: 4. Nov 2022, 16:23

Re: Computerproblem

#8

Beitrag von kühle Blonde »

Ja, ich muss leider die alten Einstellungen mit übernehmen.

Die Startseite kann es auch nicht sein, der Browser startet mit den zuletzt geöffneten Seiten.

Steinlaus, ja, vermutlich habe ich mir diese verfl...ixte Suchmaschine irgendwie auf den Rechner geholt.

Aber ich bleib dran....
Hello darkness, my old friend...
Benutzeravatar
kühle Blonde
Beiträge: 70
Registriert: 4. Nov 2022, 16:23

Re: Computerproblem

#9

Beitrag von kühle Blonde »

Erfolgsmeldung!

Alles funktioniert wieder, wie es soll, Bing ist Vergangenheit. Wie ich es geschafft habe? Keine Ahnung, wirklich nicht. Nur alles mögliche ausprobiert, u. a. eine Erweiterung bei Chrome, die eigentlich nicht wirklich etwas damit zu tun haben sollte. Aber Hauptsache, der Spuk ist vorbei! :-)
Hello darkness, my old friend...
Benutzeravatar
Lufi
Beiträge: 3200
Registriert: 20. Jun 2022, 23:58

Re: Computerproblem

#10

Beitrag von Lufi »

Hi @kühle Blonde,

zumindest bist Du jetzt gestählt für das nächste Mal, wenigstens das bleibt. :-D

Und nicht die alte Technikerweisheit vergessen: "Die Zugänglichkeit einer Fehlerquelle steht immer in reziprokem Verhältnis zu ihrer Störanfälligkeit." (oder andersrum oder so ähnlich... :expressionless:)

LG Lufi
"Niemals wird die Satire ihr Examen bestehen. In der Jury sitzen ihre Objekte." (S. J. Lec)
Atue001
Beiträge: 1419
Registriert: 17. Jun 2022, 23:50

Re: Computerproblem

#11

Beitrag von Atue001 »

Was wichtig ist: Der Rechner sollte das tun, was du erwartest!

Schlecht wäre es, wenn du tust, was die Programme auf deinem Rechner erwarten.....


Was dir klar sein sollte:
google präsentiert dir recht gut die Ergebnisse, die du sehen willst.
Dafür trackt google auch ziemlich viel mit, was du so tust, wofür du dich interessierst etc. etc. etc.......

Die Folge ist: Du lebst im Informationszeitalter quasi in einer Blase.

Du suchst mit google - und erhältst Bestätigung für deine Thesen, weil dir google die Antworten ausspielt, die deine Thesen bestätigen.....



Das ist nicht schlimm - nur sollte man sich dessen bewusst sein!


DAS hat auch Auswirkungen - und zwar vielleicht auch solche, die du nicht unbedingt so willst.
Einige Händler machen heute schon Angebote auf der Basis dessen, wie du dich durch das Netz bewegst. Du kannst so etwas feststellen, wenn du beispielsweise mal Urlaubsreisen einmal über ein Apple-Smartphone anschaust, und ein anderes Mal über einen Windows-PC über google, und dann auch mal über eine andere neutrale Instanz - vielleicht ein Linux-PC, der mit Startpage oder Duckduckgo ins Internet geht - vielleicht auch noch mit Tools wie einem Werbeblocker wie uBlockOrigin u.ä..
Je nachdem mit welchem Endgerät und wie genau du buchst, kann eine entsprechende Urlaubsreise auch mal ein paar hundert Euros billiger oder teurer sein......

Und was ich über Urlaubsreisen angesprochen habe, gilt auch für Angebote bei Amazon, anderen Onlinehändlern etc. etc. etc.....


Das Internet funktioniert so, dass die Preisgabe deiner Daten bares Geld wert ist. Das bedeutet aber nicht, dass du für mehr preisgegebene Daten die besseren Angebote bekommst.....tendenziell ist eher das Gegenteil der Fall.

Das ist aber nichts böses oder auch nicht wirklich schlimm - man sollte sich nur als Nutzer dieser Umstände bewusst sein.


Was kann ich deshalb empfehlen:
Wenn du deine Blase auch mal verlassen willst, dann nutze gerade nicht google, sondern nutze beispielsweise Startpage oder auch Duckduckgo. Benutze häufig den privaten Modus beim surfen - der hinterlässt auf deinem Rechner einfach weniger Information, die der nächste Anbieter auslesen kann. Wenn du noch anonymer surfen willst, nutze einen TOR-Browser (relativ langsam) oder ein VPN. Letzteres kostet halt.


Firefox ist anonymer als Chrome oder Edge. Wenn du darauf verzichten kannst, nutze keine Erweiterungen des Browsers - ausser vielleicht einen Adblocker - der ist sinnvoll.

Wenn du mal eben nur was suchst - spricht wenig gegen Chrome und google......
Wenn du auch mal aus der Blase treten willst, suche gerne auch mit Edge und Bing - die Kombi ist so schlecht nicht! In vielen Details hat sie sogar Vorteile gegenüber Chrome und google......

Wenn du anonymer unterwegs sein willst, nutze Firefox im privaten Modus, setze auf Startpage oder Duckduckgo u.ä. - und wenn du noch privater unterwegs sein willst, investiere in ein VPN. Auch die Nutzung von Linux ist dann eine gute Wahl.


Nicht falsch verstehen - ich mag google durchaus. Nur - die Vorteile die google hat, kenne ich genau - und kann sie auch immer gegen die Nachteile abwägen. Und je nach Fall nutze ich mal google - oft genug aber will ich gerade nicht die Antworten finden, die meine Blase ausmachen - dann nutze ich Linux, Firefox im privaten Modus und als Suchmaschine bevorzugt duckduckgo.

ICH nutze noch kein VPN - das wäre aber der nächste konsequente Schritt, wenn ich noch weiter anonymisiert auftreten wollte.

Im Internet gibt es nichts geschenkt - im Zweifel zahlt du mit deinen Daten - auch dann, wenn es dir nicht bewusst ist.
Antworten