Trolle schreiben Geschichte

Das Café ist der öffentliche Raum im Forum, in dem unpolitische Themen diskutiert werden
Antworten
Benutzeravatar
That's me
Beiträge: 4671
Registriert: 17. Dez 2022, 16:24

Trolle schreiben Geschichte

#1

Beitrag von That's me »

Was haltet ihr davon, wenn wir gemeinsam eine unendliche Geschichte schreiben?
Ich fange mal an.


Es begann am zwangsigsten Tage im Februar 2022. Es war nicht 5 Min. vor 12, nein es war exakt 15 Min. nach 12. Da fasste ein umtriebiger, heimatlos gewordener rothaariger Troll all seinen Mut zusammen und gründete eine Anstalt.
Ein Haus für Trolle sollte es werden. Für all jene kleine sagenumwobenen und geheimnisvollen Fabelwesen.
Eine neue Heimat wollte er ihnen schaffen.
Und so zog er aus und machte sich auf die Suche nach anderen Trollen.
Tag für Tag.........
Was wird wohl mit deinen Daten geschehen, wenn eine rechtsextremistische Partei an die Macht kommt? Macht nichts, denn du hast ja nichts zu verbergen? Aber vielleicht die falsche Meinung.
Swesda

Re: Trolle schreiben Geschichte

#2

Beitrag von Swesda »

Halt! Antrag zur Geschäftsordnung!

Als in ewigen Nächten ermüdenster Diskussionen mit linken Wortführern geschulter Troll muss ich vor der Weiterführung der Geschichte unbedingt geklärt haben, wie es denn mit der Haarfarbe des Trolls steht. Ich halte das für essentiell, substanziell und ideell alternativlos.
Ist die Haarfarbe wirklich rot? Schimmert dort nicht etwas blauschwarz, braungelbes durch? Sind das vielleicht rote Haare mit braunen Strähnen oder blonde Haare mit schwarzer Schuhcreme, oder flockig blaue Locken, was hört man denn so in der Szene?
Quk

Re: Trolle schreiben Geschichte

#3

Beitrag von Quk »

Swesda hat geschrieben: 2. Mai 2024, 22:26 Ist die Haarfarbe wirklich rot? Schimmert dort nicht etwas blauschwarz, braungelbes durch? Sind das vielleicht rote Haare mit braunen Strähnen oder blonde Haare mit schwarzer Schuhcreme, oder flockig blaue Locken, was hört man denn so in der Szene?

Er sieht exakt so aus: viewtopic.php?p=91519#p91519
Swesda

Re: Trolle schreiben Geschichte

#4

Beitrag von Swesda »

Quk hat geschrieben: 3. Mai 2024, 10:29 Er sieht exakt so aus: viewtopic.php?p=91519#p91519
Dis is ja ma geil *staun*
Benutzeravatar
That's me
Beiträge: 4671
Registriert: 17. Dez 2022, 16:24

Re: Trolle schreiben Geschichte

#5

Beitrag von That's me »

Immerhin bekommen die wenigen Gäste, die hier eventuell mitlesen einen Eindruck davon, dass im Trollhouse Themen geschreddert werden.
Ist ja nicht das erste.
Das letzte geschredderte Thema wurde ja freundlicher Weise von @Bares in den internen Bereich verschoben.

TM, ich will aber dann aus eurer Ecke kein OT-Gebrülle hören ;-)
Was wird wohl mit deinen Daten geschehen, wenn eine rechtsextremistische Partei an die Macht kommt? Macht nichts, denn du hast ja nichts zu verbergen? Aber vielleicht die falsche Meinung.
Leon
Beiträge: 5947
Registriert: 10. Jul 2022, 12:08

Re: Trolle schreiben Geschichte

#6

Beitrag von Leon »

Eine Heimat für Trolle sollte gegründet werden. Die mit Abstand meisten Trolle haben schwarze Haare. Danach kommen Trolle mit braunen Haaren. Braun = Nazi und Scheiße. Aber es gibt auch Trolle mit roten Haaren. Und dieser Troll mit den roten Haaren hatte die Idee ein Forum zu gründen in dem auch Trolle mit braunen Haaren erlaubt sein sollten.
Benutzeravatar
That's me
Beiträge: 4671
Registriert: 17. Dez 2022, 16:24

Re: Trolle schreiben Geschichte

#7

Beitrag von That's me »

Leon hat geschrieben: 3. Mai 2024, 20:51 Eine Heimat für Trolle sollte gegründet werden. Die mit Abstand meisten Trolle haben schwarze Haare. Danach kommen Trolle mit braunen Haaren. Braun = Nazi und Scheiße. Aber es gibt auch Trolle mit roten Haaren. Und dieser Troll mit den roten Haaren hatte die Idee ein Forum zu gründen in dem auch Trolle mit braunen Haaren erlaubt sein sollten.
Und so versammelten sich immer mehr Trolle und wurden zu einem sehr bunten Haufen. Noch vielfältiger, als ihre Haartracht. So verbringen sie viel Zeit miteinander.
Doch immer wieder erheben sich einzelne Stimmen gegen diese Vielfalt und die Anstalt der Trolle gerät ins Wanken...
Was wird wohl mit deinen Daten geschehen, wenn eine rechtsextremistische Partei an die Macht kommt? Macht nichts, denn du hast ja nichts zu verbergen? Aber vielleicht die falsche Meinung.
Benutzeravatar
Peckem
Beiträge: 1895
Registriert: 10. Mai 2022, 23:57

Re: Trolle schreiben Geschichte

#8

Beitrag von Peckem »

That's me hat geschrieben: 3. Mai 2024, 21:04 ...und die Anstalt der Trolle gerät ins Wanken...
Tut sie nich!
Totgesagte leben länger! 8-)
Kraft der Macht, welche mir das Internet verleiht, rufe ich mich ab sofort zum Experten auf allen Gebieten aus!
Swesda

Re: Trolle schreiben Geschichte

#9

Beitrag von Swesda »

Leon hat geschrieben: 3. Mai 2024, 20:51 Eine Heimat für Trolle sollte gegründet werden. Die mit Abstand meisten Trolle haben schwarze Haare. Danach kommen Trolle mit braunen Haaren. Braun = Nazi und Scheiße. Aber es gibt auch Trolle mit roten Haaren. Und dieser Troll mit den roten Haaren hatte die Idee ein Forum zu gründen in dem auch Trolle mit braunen Haaren erlaubt sein sollten.
Das ist ja eine geradezu kriminelle Verfälschung der Realität. Bares hat sicher gar keine Haare mehr und wenn dann keine roten. Kein Troll mit roten Haaren käme jemals auf die Idee, Trolle mit braunen Haaren munter draufloshetzen zu lassen.
Quk

Re: Trolle schreiben Geschichte

#10

Beitrag von Quk »

That's me hat geschrieben: 3. Mai 2024, 21:04 Und so versammelten sich immer mehr Trolle und wurden zu einem sehr bunten Haufen. Noch vielfältiger, als ihre Haartracht.

Doch wo viel Haartracht, da auch viel Kopfhaut. Die Schuppen rieselten in die Gänge. An der Omme kratzte sich manch ein Troll täglich über fuffzich Mal, hinterließ dabei in jeder Gasse einen Teelöffel voll des ewig selben, so dass der Anstalts-Admiral schließlich das Kopfhautkratzen in den Patientenakten protokollieren musste und steuernd eingriff, um Überdosen zu vermeiden. Denn oberstes Gebot war die Gesundheit aller. Zudem verfügten die hiesigen Reinigungskräfte über nur wenig Putzmittel gegen das hartnäckig festsitzende Gebrösel.
Benutzeravatar
Ean
Beiträge: 1668
Registriert: 22. Feb 2023, 22:19

Re: Trolle schreiben Geschichte

#11

Beitrag von Ean »

Bild
Swesda

Re: Trolle schreiben Geschichte

#12

Beitrag von Swesda »

That's me hat geschrieben: 3. Mai 2024, 21:04 Und so versammelten sich immer mehr Trolle und wurden zu einem sehr bunten Haufen. Noch vielfältiger, als ihre Haartracht. So verbringen sie viel Zeit miteinander.
Doch immer wieder erheben sich einzelne Stimmen gegen diese Vielfalt und die Anstalt der Trolle gerät ins Wanken...
Eher wanke ich jetzt ins Bett als dass die Anstalt der persischen Trolle den einsam kämpfenden Leonidas nicht würde besiegen können. Und wird dereinst das Trollhouse im Staub der Jahrmillionen versinken, so wird doch stets die Flammenschrift am Himmel leuchten:

Ὦ ξεῖν’, ἀγγέλλειν Λακεδαιμονίοις ὅτι τῇδε κείμεθα τοῖς κείνων ῥήμασι πειθόμενοι.
Benutzeravatar
That's me
Beiträge: 4671
Registriert: 17. Dez 2022, 16:24

Re: Trolle schreiben Geschichte

#13

Beitrag von That's me »

Quk hat geschrieben: 4. Mai 2024, 00:35 Zudem verfügten die hiesigen Reinigungskräfte über nur wenig Putzmittel gegen das hartnäckig festsitzende Gebrösel.
Der rothaarige Gründungstroll wurde des Kopfkratzens und Putzmittelmangels überdrüssig. Die Haare zum Ausraufen wurden immer weniger und so beschloss er, einen neuen trolligen Troll zu suchen, der noch viel mehr Haare und weniger Schuppen hatte.
Was wird wohl mit deinen Daten geschehen, wenn eine rechtsextremistische Partei an die Macht kommt? Macht nichts, denn du hast ja nichts zu verbergen? Aber vielleicht die falsche Meinung.
Benutzeravatar
Ean
Beiträge: 1668
Registriert: 22. Feb 2023, 22:19

Re: Trolle schreiben Geschichte

#14

Beitrag von Ean »

That's me hat geschrieben: 4. Mai 2024, 08:51 Der rothaarige Gründungstroll wurde des Kopfkratzens und Putzmittelmangels überdrüssig. Die Haare zum Ausraufen wurden immer weniger und so beschloss er, einen neuen trolligen Troll zu suchen, der noch viel mehr Haare und weniger Schuppen hatte.
Es übernahm schließlich der Troll, der einen Schuppen und keine Glatze hatte. Immerhin. Die Kriterien schienen mindesterfüllt. Und so zogen die Tage weiter dahin und es gesellten sich neue Trolle dazu. Der Zugangsweg war verschlungen, so dass eine Überfüllung der Trollstätte erstmal nicht zu erwarten war. Das bedauerten manche, denn mitunter hallte es leer in den Gängen und die Trollfechtereien mit den vertrauten Anwesenden schienen bereits ausgefochten. Doch es gehörte zu den Besonderheiten dieses Ortes, dass sich das Blatt immer wieder wendete. Wie das zuging - und warum? Wusste keiner genau zu sagen.
Benutzeravatar
That's me
Beiträge: 4671
Registriert: 17. Dez 2022, 16:24

Re: Trolle schreiben Geschichte

#15

Beitrag von That's me »

Ean hat geschrieben: 4. Mai 2024, 09:55 Es übernahm schließlich der Troll, der einen Schuppen und keine Glatze hatte. Immerhin. Die Kriterien schienen mindesterfüllt. Und so zogen die Tage weiter dahin und es gesellten sich neue Trolle dazu. Der Zugangsweg war verschlungen, so dass eine Überfüllung der Trollstätte erstmal nicht zu erwarten war. Das bedauerten manche, denn mitunter hallte es leer in den Gängen und die Trollfechtereien mit den vertrauten Anwesenden schienen bereits ausgefochten. Doch es gehörte zu den Besonderheiten dieses Ortes, dass sich das Blatt immer wieder wendete. Wie das zuging - und warum? Wusste keiner genau zu sagen.
Um die ausgefochtenen Duelle neu zu beflügeln, gab der neue Anstaltstroll den Trollen immer wieder neues Futter. Schnell war dies abgefrühstückt, denn Trolle haben großen Hunger und große Mägen.
Schier unersättlich stürzen sie sich voller Inbrunst auf das neue Futter, generieren daraus wiederum neues Futter und füttern sich auch gegenseitig.

Da die Anstalt für alle offen steht und keiner daraus vertrieben werden soll, bewirkte das sich immer mal wieder wendende Blatt, dass manche Trolle den Ort freiwillig verließen.
Was wird wohl mit deinen Daten geschehen, wenn eine rechtsextremistische Partei an die Macht kommt? Macht nichts, denn du hast ja nichts zu verbergen? Aber vielleicht die falsche Meinung.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14120
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Trolle schreiben Geschichte

#16

Beitrag von Teeernte »

Swesda hat geschrieben: 4. Mai 2024, 00:43 Eher wanke ich jetzt ins Bett als dass die Anstalt der persischen Trolle den einsam kämpfenden Leonidas nicht würde besiegen können. Und wird dereinst das Trollhouse im Staub der Jahrmillionen versinken, so wird doch stets die Flammenschrift am Himmel leuchten:

Ὦ ξεῖν’, ἀγγέλλειν Λακεδαιμονίοις ὅτι τῇδε κείμεθα τοῖς κείνων ῥήμασι πειθόμενοι.
Immer dieses Eigenlob...

Gleichstellungsberechtigt ? Eher nicht...

Bild
Benutzeravatar
Ean
Beiträge: 1668
Registriert: 22. Feb 2023, 22:19

Re: Trolle schreiben Geschichte

#17

Beitrag von Ean »

That's me hat geschrieben: 4. Mai 2024, 10:35 Um die ausgefochtenen Duelle neu zu beflügeln, gab der neue Anstaltstroll den Trollen immer wieder neues Futter. Schnell war dies abgefrühstückt, denn Trolle haben großen Hunger und große Mägen.
Schier unersättlich stürzen sie sich voller Inbrunst auf das neue Futter, generieren daraus wiederum neues Futter und füttern sich auch gegenseitig.

Da die Anstalt für alle offen steht und keiner daraus vertrieben werden soll, bewirkte das sich immer mal wieder wendende Blatt, dass manche Trolle den Ort freiwillig verließen.
Fürwahr, der neue Anstaltstroll wusste "seine Pappentrolle" bald zu kennen und jugendherbergsvatergleich in Zaum zu halten. Was nicht allen gefiel. Trollte ein Troll sich darob freiwillig und forderte er den technischen Bann, war ihm ein Brief der Trollleitung mit Ermunterung zum Aufschub des Entscheids meist gewiss. Derweil die Trollbrüder und -schwestern insgeheim hofften, er möge bald wiederkehren, auf dass die zünftigen Trollspiele erneut beginnen konnten. Und nicht selten geschah es.
Benutzeravatar
That's me
Beiträge: 4671
Registriert: 17. Dez 2022, 16:24

Re: Trolle schreiben Geschichte

#18

Beitrag von That's me »

Ean hat geschrieben: 4. Mai 2024, 12:27 Fürwahr, der neue Anstaltstroll wusste "seine Pappentrolle" bald zu kennen und jugendherbergsvatergleich in Zaum zu halten. Was nicht allen gefiel. Trollte ein Troll sich darob freiwillig und forderte er den technischen Bann, war ihm ein Brief der Trollleitung mit Ermunterung zum Aufschub des Entscheids meist gewiss. Derweil die Trollbrüder und -schwestern insgeheim hofften, er möge bald wiederkehren, auf dass die zünftigen Trollspiele erneut beginnen konnten. Und nicht selten geschah es.
Wie es sich für anständige Trolle gehört, wurden auch Stimmen gegen "Pappentrolle" laut. Gegen jene Schäfchen, die sich weit von der "Anstaltsphilosophie" entfernten und als Nestbeschmutzer empfunden wurden, da sie zu oft zu viel ungesundes und schließlich fast nur noch einseitiges und vergiftetes Futter verteilten und es in alle Zimmer des Trollhauses verstreuten.
Was wird wohl mit deinen Daten geschehen, wenn eine rechtsextremistische Partei an die Macht kommt? Macht nichts, denn du hast ja nichts zu verbergen? Aber vielleicht die falsche Meinung.
Benutzeravatar
Bares
Site Admin
Beiträge: 13662
Registriert: 20. Mär 2022, 18:05

Re: Trolle schreiben Geschichte

#19

Beitrag von Bares »

:stern: Auch im Cafe gilt der Grundsatz, den Strangtitel und deren Intention zu achten. Ich bitte daher die User mit Beiträgen, die nicht zur erzählten Geschichte gehören, nicht zu übertreiben. Sonst müssen diese Beiträge ggf. herausgenommen werden. Danke für Euer Verständnis. :stern:
Teestube14

Re: Trolle schreiben Geschichte

#20

Beitrag von Teestube14 »

Bares hat geschrieben: 4. Mai 2024, 12:56 :stern: Auch im Cafe gilt der Grundsatz, den Strangtitel und deren Intention zu achten. Ich bitte daher die User mit Beiträgen, die nicht zur erzählten Geschichte gehören, nicht zu übertreiben. Sonst müssen diese Beiträge ggf. herausgenommen werden. Danke für Euer Verständnis. :stern:
Gib mir jetzt Perma. Ich Scheiss drauf!!!!!!
Benutzeravatar
That's me
Beiträge: 4671
Registriert: 17. Dez 2022, 16:24

Re: Trolle schreiben Geschichte

#21

Beitrag von That's me »

Und da jenen Trollen, die zu oft zu viel ungesundes und schließlich fast nur noch einseitiges und vergiftetes Futter im gesamten Trollhouse verteilten, immer häufiger von anderen Mittrollen Kritik entgegen gebraucht wurde, fordern sie täglich mehrfach den Ausschluss aus dem Trollhouse.
Der Obertroll will dem aus noch ungeklärten Gründen aber nicht nachkommen.
Was wird wohl mit deinen Daten geschehen, wenn eine rechtsextremistische Partei an die Macht kommt? Macht nichts, denn du hast ja nichts zu verbergen? Aber vielleicht die falsche Meinung.
Antworten