Eingeschränkter Forenbetrieb ist wieder aufgehoben!
Alle Funktionalitäten der (Standard-)User sind wieder auf dem Originalzustand. Danke für Eure Geduld.

Plauderecke für Philosophie

Das Café ist der öffentliche Raum im Forum, in dem unpolitische Themen diskutiert werden
Antworten
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 5672
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Plauderecke für Philosophie

#1

Beitrag von Gordon »

"'Ich glaube, man sollte überhaupt nur noch solche Bücher lesen, die einen beißen und stechen.'
Was Kafka in einem Brief an seinen Freund von guter Literatur erwartet, sollten wir auch von guter Philosophie erwarten: Sie muss wehtun, sie muss einen beißen und stechen. Mit einer Stechfliege vergleicht sich Sokrates selber in seiner Verteidungsrede vor Gericht. Er hatte zeit seines Lebens seine Mitbürger mit seinen Fragen genervt und ist ihnen – im wahrsten Sinne des Wortes – auf den Geist gegangen."

Das schreibt Ekkehard Martens in seinem Buch "Stechfliege Sokrates – Warum gute Philosophie wehtun muss" von 2015 im Vorspann "Vorsicht, Stechfliege!" (S. 7):
Bild (Foto der Buchansicht, von mir bearbeitet).

Ich glaube, was Sokrates und Martens von Philosophie und vom Philosophieren erwarten, trifft einen wesentlichen Punkt, weil es dabei um kein Spiel geht, sondern um eine existenzielle Ernsthaftigkeit.

Hier in der Plauderecke kann es jedoch gern entspannter zugehen, sofern es um Philosophie geht.
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 5672
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Plauderecke für Philosophie

#2

Beitrag von Gordon »

Seit Januar habe ich dieses Büchergebirge bei mir stehen:
Bild
Die Aussicht von dort auf die umliegende Landschaft konnte seitdem noch nicht in gemeinschaftlichen Wanderungen erschlossen werden, was ich schade finde. Einige Lese- und Studienprojekte dürften sich mittlerweile bei dem einen oder der anderen verflüchtigt haben. Vielleicht lässt sich aber eines der angepeilten Projekte wiederbeleben.
"Noch nie i d Geschichte Gesamtdeutschlands hat d Bevölkerung derart massiv gegen e Bundesregierung aufbegehrt, noch nie war e Regierung bei ihren Wählern u Nichtwählern nicht nur unbeliebt, sondern regelrecht verhasst wie diese" (Th. Schneider)
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 5163
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Plauderecke für Philosophie

#3

Beitrag von Eva »

Hallo Gordon -

im Philforum gab es einen User namens Stoner, der würde sich sicher für deinen Bücherstapel interessieren. Ich glaube er schlief sogar auf Büchern soviel scheint er gelesen zu haben, wobei, es soll ja nach neuesten Erkenntnissen helfen sich mit Büchern ins Bett zu legen. Die Frage ist nur worauf sich die Hilfe bezieht :-D

Vielleicht eröffnest du ja einene Lesethread - um ehrlich zu sein, ich fand sie immer ein wenig langweilig, aber das muss ja keine Voraussetzung sein.
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 5672
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Plauderecke für Philosophie

#4

Beitrag von Gordon »

Eva hat geschrieben: 16. Jun 2022, 15:43 Vielleicht eröffnest du ja einene Lesethread - um ehrlich zu sein, ich fand sie immer ein wenig langweilig, aber das muss ja keine Voraussetzung sein.
Sobald zwei Mitmacher die Hand heben, kann es losgehen, oder? Ich würde dafür zunächst einen Strang im Bereich "Kultur" aufmachen.
"Noch nie i d Geschichte Gesamtdeutschlands hat d Bevölkerung derart massiv gegen e Bundesregierung aufbegehrt, noch nie war e Regierung bei ihren Wählern u Nichtwählern nicht nur unbeliebt, sondern regelrecht verhasst wie diese" (Th. Schneider)
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 5163
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Plauderecke für Philosophie

#5

Beitrag von Eva »

Hm, ich wär' dabei!
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 5672
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Plauderecke für Philosophie

#6

Beitrag von Gordon »

Eva hat geschrieben: 16. Jun 2022, 18:44Hm, ich wär' dabei!
Schön, somit sind wir schon zwei. :-)
"Noch nie i d Geschichte Gesamtdeutschlands hat d Bevölkerung derart massiv gegen e Bundesregierung aufbegehrt, noch nie war e Regierung bei ihren Wählern u Nichtwählern nicht nur unbeliebt, sondern regelrecht verhasst wie diese" (Th. Schneider)
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 5672
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Plauderecke für Philosophie

#7

Beitrag von Gordon »

@Eva, hast du das Buch (https://www.medimops.de/peter-bieri-das ... 56475.html) vorliegen?

Meine Dublette hatte ich bereits vor dem Kollaps des Philosophie-Raumes postalisch weitergegeben.
"Noch nie i d Geschichte Gesamtdeutschlands hat d Bevölkerung derart massiv gegen e Bundesregierung aufbegehrt, noch nie war e Regierung bei ihren Wählern u Nichtwählern nicht nur unbeliebt, sondern regelrecht verhasst wie diese" (Th. Schneider)
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 5163
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Plauderecke für Philosophie

#8

Beitrag von Eva »

Nein, leider nicht. Ich könnt's mir besorgen, aber das dauert etwas!?
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 5672
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Plauderecke für Philosophie

#9

Beitrag von Gordon »

Eva hat geschrieben: 18. Jun 2022, 06:09 Nein, leider nicht. Ich könnt's mir besorgen, aber das dauert etwas!?
Das Buch ist auf jeden Fall lesenswert.

("Fall" ergänzt.)
Zuletzt geändert von Gordon am 18. Jun 2022, 09:36, insgesamt 1-mal geändert.
"Noch nie i d Geschichte Gesamtdeutschlands hat d Bevölkerung derart massiv gegen e Bundesregierung aufbegehrt, noch nie war e Regierung bei ihren Wählern u Nichtwählern nicht nur unbeliebt, sondern regelrecht verhasst wie diese" (Th. Schneider)
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 5163
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Plauderecke für Philosophie

#10

Beitrag von Eva »

Ok jedenfalls steht es auf meiner Liste für nächste Woche :-)
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 2586
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Plauderecke für Philosophie

#11

Beitrag von Hank »

Zu Sokrates kann ich noch auf Gernot Böhme und "Der Typ Sokrates", suhrkamp taschenbuch, 1992 verweisen. Liegt gerade neben anderem auf meinem Lesetisch.
Ein Kapitel lautet "Sokrates als Erotiker" :lol: "Sokrates liebt Knaben" (Seite 64)
Das war mir gar nicht so klar. Abgründe!?
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 5163
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Plauderecke für Philosophie

#12

Beitrag von Eva »

Hank hat geschrieben: 21. Jun 2022, 11:55 Zu Sokrates kann ich noch auf Gernot Böhme und "Der Typ Sokrates", suhrkamp taschenbuch, 1992 verweisen. Liegt gerade neben anderem auf meinem Lesetisch.
Ein Kapitel lautet "Sokrates als Erotiker" :lol: "Sokrates liebt Knaben" (Seite 64)
Das war mir gar nicht so klar. Abgründe!?
ne, Zeiterscheinung, damals war üblich, dass Knaben geliebt wurden, heute undenkbar - nicht alles in der Vergangenheit war gut :raised_eyebrow:
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 5672
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Plauderecke für Philosophie

#13

Beitrag von Gordon »

Hank hat geschrieben: 21. Jun 2022, 11:55 Zu Sokrates kann ich noch auf Gernot Böhme und "Der Typ Sokrates", suhrkamp taschenbuch, 1992 verweisen. Liegt gerade neben anderem auf meinem Lesetisch.
Ein Kapitel lautet "Sokrates als Erotiker" :lol: "Sokrates liebt Knaben" (Seite 64)
Das war mir gar nicht so klar. Abgründe!?
Nun verstehe ich das ständige Gekreische von Xantippe besser. Auch die sokratisch/platonische Idee des Guten bekommt so eine neue Beleuchtung.
"Noch nie i d Geschichte Gesamtdeutschlands hat d Bevölkerung derart massiv gegen e Bundesregierung aufbegehrt, noch nie war e Regierung bei ihren Wählern u Nichtwählern nicht nur unbeliebt, sondern regelrecht verhasst wie diese" (Th. Schneider)
Benutzeravatar
Lufi
Beiträge: 3200
Registriert: 20. Jun 2022, 23:58

Re: Plauderecke für Philosophie

#14

Beitrag von Lufi »

Für Neu-Einsteiger in die Philosophie ist auf jeden Fall zu ermpfehlen:

Die Philosophie im tragischen Zeitalter der Griechen

Unverquast, leicht zu lesen und weiterführend. Rhetorisch selbstverständlich brillant formuliert, wie das Meiste von Nietzsche.

Falls diese Empfehlung das gewohnte Niveau hier unterschreitet, bitte ich um Nachsicht und einen dezenten Hinweis. Bin noch neu hier. :-)

LG Lufi

P.S. Ich vergaß: Bei Zeno kann man kostenlos Einblick nehmen.
"Niemals wird die Satire ihr Examen bestehen. In der Jury sitzen ihre Objekte." (S. J. Lec)
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 5163
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Plauderecke für Philosophie

#15

Beitrag von Eva »

Gordon - Buch ist bestellt - dauert ca. 1. Woche, vllt. auch kürzer.
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 5163
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Plauderecke für Philosophie

#16

Beitrag von Eva »

Gordon hat geschrieben: 21. Jun 2022, 14:12 Nun verstehe ich das ständige Gekreische von Xantippe besser. Auch die sokratisch/platonische Idee des Guten bekommt so eine neue Beleuchtung.
Nur nicht in die falsche Kategorie eintauchen ;-)
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 5672
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Plauderecke für Philosophie

#17

Beitrag von Gordon »

Eva hat geschrieben: 21. Jun 2022, 15:35 Gordon - Buch ist bestellt - dauert ca. 1. Woche, vllt. auch kürzer.
Bieri als Schweizer verbindet die aus dem großen Kanton mit denen aus dem Reich im Osten. ;-)
"Noch nie i d Geschichte Gesamtdeutschlands hat d Bevölkerung derart massiv gegen e Bundesregierung aufbegehrt, noch nie war e Regierung bei ihren Wählern u Nichtwählern nicht nur unbeliebt, sondern regelrecht verhasst wie diese" (Th. Schneider)
Benutzeravatar
Lufi
Beiträge: 3200
Registriert: 20. Jun 2022, 23:58

Re: Plauderecke für Philosophie

#18

Beitrag von Lufi »

Irgendein Schweizer hat diese mal "Gemisch aus versprengten Arabern und den Fußkranken Hannibals" charakterisiert.

Ich fand's lustig... :mrgreen:

LG Lufi
"Niemals wird die Satire ihr Examen bestehen. In der Jury sitzen ihre Objekte." (S. J. Lec)
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 5672
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Plauderecke für Philosophie

#19

Beitrag von Gordon »

Lufi hat geschrieben: 21. Jun 2022, 19:50 Irgendein Schweizer hat diese mal "Gemisch aus versprengten Arabern und den Fußkranken Hannibals" charakterisiert.

Ich fand's lustig... :mrgreen:
Den Österreichern wird auch nichts geschenkt, außer Atter- und Mondsee. 8-)
"Noch nie i d Geschichte Gesamtdeutschlands hat d Bevölkerung derart massiv gegen e Bundesregierung aufbegehrt, noch nie war e Regierung bei ihren Wählern u Nichtwählern nicht nur unbeliebt, sondern regelrecht verhasst wie diese" (Th. Schneider)
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 5163
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Plauderecke für Philosophie

#20

Beitrag von Eva »

da ist's auch manchmal lustig ;-)
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 5672
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Plauderecke für Philosophie

#21

Beitrag von Gordon »

Eva hat geschrieben: 21. Jun 2022, 20:01 da ist's auch manchmal lustig ;-)
Dir soll's, wenn's nach mir geht, besser geh'n als nur lustig.
"Noch nie i d Geschichte Gesamtdeutschlands hat d Bevölkerung derart massiv gegen e Bundesregierung aufbegehrt, noch nie war e Regierung bei ihren Wählern u Nichtwählern nicht nur unbeliebt, sondern regelrecht verhasst wie diese" (Th. Schneider)
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 5163
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Plauderecke für Philosophie

#22

Beitrag von Eva »

:thumbsup: :-)
future06
Beiträge: 86
Registriert: 12. Mai 2022, 15:50

Re: Plauderecke für Philosophie

#23

Beitrag von future06 »

Gordon hat geschrieben: 18. Jun 2022, 00:10 @Eva, hast du das Buch (https://www.medimops.de/peter-bieri-das ... 56475.html) vorliegen?

Meine Dublette hatte ich bereits vor dem Kollaps des Philosophie-Raumes postalisch weitergegeben.
Ich bin übrigens der Empfänger dieser Dublette :)

Hallo erstmal an alle! Einige hier dürften mich auch aus dem Philoraum kennen :)

Bin momentan zeitlich etwas eingeschränkt - das bezieht sich aufs Weiterlesen des Bieri-Buchs (habe bisher ca. 50 Seiten gelesen) und auch auf eine aktive Teilnahme hier. Aber ich hoffe, das wird sich bald bessern und ich kann mich öfters hier blicken lassen.
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 5163
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Plauderecke für Philosophie

#24

Beitrag von Eva »

Hi future06 :-) schön, dass es dich noch gibt!

ich muss auch erst lesen...was ist schon Zeit...ein halbes Jahr war nix los...ich freu mich darauf!

LG
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 2586
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Plauderecke für Philosophie

#25

Beitrag von Hank »

Gordon hat geschrieben: 18. Jun 2022, 00:10 @Eva, hast du das Buch (https://www.medimops.de/peter-bieri-das ... 56475.html) vorliegen?

Meine Dublette hatte ich bereits vor dem Kollaps des Philosophie-Raumes postalisch weitergegeben.
Hallo Gordon, ich habe das Buch auch und mache gern mit.
Sehe gerade, dass ich das Buch laut amazon bereits seit Ende August im Bücherschrank stehen habe, aber noch nicht gelesen, nur geblättert habe.
inti hatte mich dazu motiviert. :-D
Fahre in Urlaub, werde es also langsam angehen lassen.
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 5672
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Plauderecke für Philosophie

#26

Beitrag von Gordon »

Hank hat geschrieben: 22. Jun 2022, 16:37 Hallo Gordon, ich habe das Buch auch und mache gern mit.
Sehe gerade, dass ich das Buch laut amazon bereits seit Ende August im Bücherschrank stehen habe, aber noch nicht gelesen, nur geblättert habe.
inti hatte mich dazu motiviert. :-D
Fahre in Urlaub, werde es also langsam angehen lassen.
Ich würde sagen, wir eilen mit Weile. Bislang haben sich dreieinhalb Interessenten
gemeldet. Daraus können auch noch fünf werden. Demnächst mache ich einen Strang zum Buch auf, so dass es behutsam los gehen kann.
"Noch nie i d Geschichte Gesamtdeutschlands hat d Bevölkerung derart massiv gegen e Bundesregierung aufbegehrt, noch nie war e Regierung bei ihren Wählern u Nichtwählern nicht nur unbeliebt, sondern regelrecht verhasst wie diese" (Th. Schneider)
Lucian Wing

Re: Plauderecke für Philosophie

#27

Beitrag von Lucian Wing »

Hank hat geschrieben: 22. Jun 2022, 16:37 inti hatte mich dazu motiviert.
Im Ernst? Als Singer'scher Hardcore-Determinist müsste er ja Pirouetten drehen angesichts Bieris Beharren auf der Freiheit. In der von mir dort angestifteten Lesegruppe war er jedenfalls nicht dabei.

Ein bisschen was werde ich auch beitragen, wenn wir nicht in die reine Determinismusdebatte verfallen. Und wer mal eine längere Passage zitieren möchte, darf mich ruhig fragen, ich habe auch die e-Book-Ausgabe und kann dann kopieren.
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 5672
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Plauderecke für Philosophie

#28

Beitrag von Gordon »

future06 hat geschrieben: 22. Jun 2022, 13:49 Hallo erstmal an alle! Einige hier dürften mich auch aus dem Philoraum kennen :)
Hallo und schön, von dir zu lesen. :-)
"Noch nie i d Geschichte Gesamtdeutschlands hat d Bevölkerung derart massiv gegen e Bundesregierung aufbegehrt, noch nie war e Regierung bei ihren Wählern u Nichtwählern nicht nur unbeliebt, sondern regelrecht verhasst wie diese" (Th. Schneider)
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 2586
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Plauderecke für Philosophie

#29

Beitrag von Hank »

Boris Becker hat während seines Aufenthaltes in einem englischen Gefängnis die Philosophie entdeckt:
"Becker erzählt in dem Interview außerdem, dass er während seiner Haftzeit einen Philosophiekurs belegte und diesen später selbst leitete.
Zentrales Thema sei der Stoizismus gewesen.
Das ist eine griechische Denkschule der Antike, deren zentrale Elemente der Glaube an Schicksal und eine unerschütterliche, stoische Grundhaltung sind. Kurz gesagt akzeptieren Menschen, die sich dem Stoizismus zugehörig fühlen, ihren Platz im Universum und versuchen, mehr nach Tugenden als nach Leidenschaft zu leben und zu handeln.
Becker, ein Philosoph? Ein Plot-Twist, der viele Zuschauerinnen und Zuschauer überrascht haben dürfte. So interpretiert das Finanzdienstleistungs-Unternehmen Barkow die sprunghaft angestiegenen Google-Suchanfragen nach „Stoizismus“ schon als „Becker-Effekt“.

Näheres zur "zeitlosen Philosophie des Stoizismus":
"Die stoische Ethik hält sich daher an einfache Prinzipien, die auch heute nichts von ihrer Bedeutung verloren haben. Epiktet meinte, dass es wichtig sei, zwischen dem, was wir beeinflussen können und dem, was wir nicht beeinflussen können, zu unterscheiden: „Was wir beeinflussen können, das sind unsere Auffassungen, unser Verlangen, unsere Abneigungen - also Akte unseres Geistes. Was wir nicht beeinflussen können, das ist unser Körper, unsere Besitztümer, unser Ansehen, öffentliche Ämter – also alles, was nicht Akt unseres Geistes ist“. Sofern wir etwas nicht beeinflussen können, ist es müßig, zu weinen. Ganz im Gegenteil, nach der stoischen Logik müssen wir diese Trauer überwinden."
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 5163
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Plauderecke für Philosophie

#30

Beitrag von Eva »

Boris Becker und die Philosophie :rofl: und dazu leitete er noch einen Kurs...

Die stoische Ethik hat nur dann nicht an Bedeutung verloren, wenn sie entsprechend angewandt wird - ob dieser Ethik auch alle zustimmen ist eine andere Geschichte wie mir scheint. :-)
Benutzeravatar
Lufi
Beiträge: 3200
Registriert: 20. Jun 2022, 23:58

Re: Plauderecke für Philosophie

#31

Beitrag von Lufi »

Aufgrund der Kürze und Prägnanz immer noch lesenswert als Einführung in diesen Themenkreis:

Nietzsches: "Die Philosophie im tragischen Zeitalter der Griechen"
Bild

LG Lufi
"Niemals wird die Satire ihr Examen bestehen. In der Jury sitzen ihre Objekte." (S. J. Lec)
Benutzeravatar
Ean
Beiträge: 1668
Registriert: 22. Feb 2023, 22:19

Re: Plauderecke für Philosophie

#32

Beitrag von Ean »

Daraus:
>> Späteres Vorwort

Dieser Versuch, die Geschichte der älteren griechischen Philosophen zu erzählen, unterscheidet sich von ähnlichen Versuchen durch die Kürze. Diese ist dadurch erreicht worden, daß bei jedem Philosophen nur eine ganz geringe Anzahl seiner Lehren erwähnt wurde, also durch Unvollständigkeit. Es sind aber die Lehren ausgewählt worden, in denen das Persönliche eines Philosophen am stärksten nachklingt, während eine vollständige Aufzählung aller möglichen überlieferten Lehrsätze, wie sie in den Handbüchern Sitte ist, jedenfalls eins zuwege bringt, das völlige Verstummen des Persönlichen. Dadurch werden jene Berichte so langweilig: denn an Systemen, die widerlegt sind, kann uns eben nur noch das Persönliche interessieren, denn dies ist das ewig Unwiderlegbare. <<
[Herv. v. mir]

Bild

Danke für den E-Book-Link!
kunnukun

Re: Plauderecke für Philosophie

#33

Beitrag von kunnukun »

Ich habe eine Frage:

Hat Wittgenstein sein PU auf Deutsch oder auf Englisch verfasst bzw. diktiert?

Ludwig Wittgenstein: Philosophical investigations. Hrsg.: G. E. M. Anscombe. Blackwell, Oxford 1953, DNB 576937029 (deutsch: Philosophische Untersuchungen. Übersetzt von G. E. M. Anscombe)

sagt mir das nicht klar. Der Suhrkamp-Band gibt mir darüber auch keine Auskunft.

Zu der Zeit war W. in England. Aber das besagt darüber ja auch nichts.
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 5672
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Plauderecke für Philosophie

#34

Beitrag von Gordon »

kunnukun hat geschrieben: 26. Jul 2023, 21:41 Ich habe eine Frage:

Hat Wittgenstein sein PU auf Deutsch oder auf Englisch verfasst bzw. diktiert?

Ludwig Wittgenstein: Philosophical investigations. Hrsg.: G. E. M. Anscombe. Blackwell, Oxford 1953, DNB 576937029 (deutsch: Philosophische Untersuchungen. Übersetzt von G. E. M. Anscombe)

sagt mir das nicht klar. Der Suhrkamp-Band gibt mir darüber auch keine Auskunft.

Zu der Zeit war W. in England. Aber das besagt darüber ja auch nichts.
Wittgenstein hat die Philosophischen Untersuchungen auf Deutsch verfasst. Bei der postumen Erstveröffentlichung wurden die PU deutsch mit beigegebener englischer Übersetzung veröffentlicht.

Ein solcher Augustinus-Abschnitt findet sich zu Beginn der PU:
Bild
(https://tubestatic.orf.at/static/images ... 702461.jpg).
"Noch nie i d Geschichte Gesamtdeutschlands hat d Bevölkerung derart massiv gegen e Bundesregierung aufbegehrt, noch nie war e Regierung bei ihren Wählern u Nichtwählern nicht nur unbeliebt, sondern regelrecht verhasst wie diese" (Th. Schneider)
kunnukun

Re: Plauderecke für Philosophie

#35

Beitrag von kunnukun »

Danke! Warum bloß ist das so schwer herauszufinden? Darüber sollte doch etwas in Herausgeberanmerkungen stehen.

Schade. Ich habe sie auf Deutsch und würde sie lieber auf Englisch lesen, weil mich Deutschlesen immer so aus dem Englischen herausbringt. Im Ernst: Ich mag überhaupt nicht mehr auf Deutsch lesen. Man kommt aus dem allzu Vertrauten nicht heraus. Dafür muss ich mich also auf Rush Rees verlassen. Ach nee: Anscombe.
kunnukun

Re: Plauderecke für Philosophie

#36

Beitrag von kunnukun »

Gibt es hier einen Englischmuttersprachler oder eine Muttersprachlerin, der/die für Geld Englisch korrigiert?
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 2586
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Plauderecke für Philosophie

#37

Beitrag von Hank »

kunnukun hat geschrieben: 26. Jul 2023, 21:41 Ich habe eine Frage:

Hat Wittgenstein sein PU auf Deutsch oder auf Englisch verfasst bzw. diktiert?

Ludwig Wittgenstein: Philosophical investigations. Hrsg.: G. E. M. Anscombe. Blackwell, Oxford 1953, DNB 576937029 (deutsch: Philosophische Untersuchungen. Übersetzt von G. E. M. Anscombe)

sagt mir das nicht klar. Der Suhrkamp-Band gibt mir darüber auch keine Auskunft.

Zu der Zeit war W. in England. Aber das besagt darüber ja auch nichts.
Hallo kunnukun, die Herausgeberin G.E.M. Anscombe war übrigens selbst Philosophin und mit drei anderen für die postume Herausgabe und Veröffentlichung der philosophischen Hinterlassenschaft Wittgensteins verantwortlich.
Von ihr liegen aud deutsch zwei suhrkamp taschenbücher vor:"Aufsätze" und Absicht
Ich selbst habe die Aufsätze und beginne gerade wieder drin zu lesen.
Kostprobe aus dem Kapitel "Über die Grundlage staatlicher Autorität": "Es kann unmöglich eine Ausübung staatlicher Gewalt darstellen, vorsätzlich unschuldige Bürger zu töten."
In dem Kapitel "Die Moralgeschichte der Moderne" nimmt sie sich Kant zur Brust: " Kant entwickelt die Vorstellung einer Selbstgesetzgebung. Das ist ungefähr so absurd, wie wenn man heute, wo allen der Wille der Merheit als auschlagebend gilt, die eigene Entscheidung als das Ergebnis einer Abstimmung betrachtete, bei der immer eine überwältigende Mehrheit - nämlich 1:0 - für die gefasste Entscheidung als das Ergebnis einer Abstimmung betrachtete."
kunnukun

Re: Plauderecke für Philosophie

#38

Beitrag von kunnukun »

Hallo, ja, ihr Mann ebenso: Peter Geach. Erstaunliches Paar, sehr katholisch und mit vielen Kindern. :-D

https://www.npg.org.uk/collections/sear ... omas-Geach


https://de.catholicnewsagency.com/news/ ... ufgetaucht
Antworten