Schlagzeile des Tages

Das Café ist der öffentliche Raum im Forum, in dem unpolitische Themen diskutiert werden
Antworten
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 2156
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#901

Beitrag von Hank »

Gordon hat geschrieben: 8. Mär 2023, 19:06 Das ist der politisch korrekte Begriff, um als Mann weiterhin Frauen beleidigen zu dürfen. :thumbsdown:
Da liegst Du daneben.
Warum sollte man auch Frauen beleidigen wollen?
Das Queer-Lexikon: Was bedeutet Terf?
"Spätestens seit Joanne K. Rowling hat ein Begriff den öffentlichen Diskurs erreicht: „Terf“.
Denn Rowling hatte sich wiederholt transfeindlich geäußert und trans Personen ihre Identität abgesprochen. Ihr Fall zeigt beispielhaft, welches Denken sich hinter dem Akronym „Terf“ (Trans-Exclusionary Radical Feminist) verbirgt
."
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 5672
Registriert: 28. Apr 2022, 10:16

Re: Schlagzeile des Tages

#902

Beitrag von Gordon »

Hank hat geschrieben: 11. Mär 2023, 16:27 Da liegst Du daneben.
Warum sollte man auch Frauen beleidigen wollen?
Das Queer-Lexikon: Was bedeutet Terf?
"Spätestens seit Joanne K. Rowling hat ein Begriff den öffentlichen Diskurs erreicht: „Terf“.
Denn Rowling hatte sich wiederholt transfeindlich geäußert und trans Personen ihre Identität abgesprochen. Ihr Fall zeigt beispielhaft, welches Denken sich hinter dem Akronym „Terf“ (Trans-Exclusionary Radical Feminist) verbirgt
."
QED
"Noch nie i d Geschichte Gesamtdeutschlands hat d Bevölkerung derart massiv gegen e Bundesregierung aufbegehrt, noch nie war e Regierung bei ihren Wählern u Nichtwählern nicht nur unbeliebt, sondern regelrecht verhasst wie diese" (Th. Schneider)
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 6997
Registriert: 20. Feb 2022, 12:15

Re: Schlagzeile des Tages

#903

Beitrag von Skeptiker »

Pleistozän-Überreste
Dachbodenfund: Beim Entrümpeln auf Mammutknochen gestoßen
https://www.focus.de/wissen/pleistozaen ... 29540.html

Man sollte öfters mal entrümpeln. :shock:
Benutzeravatar
Peckem
Beiträge: 1722
Registriert: 10. Mai 2022, 23:57

Re: Schlagzeile des Tages

#904

Beitrag von Peckem »

Skeptiker hat geschrieben: 12. Mär 2023, 14:49 Man sollte öfters mal entrümpeln. :shock:
Bloss nich.
Wer weiss, was sonst noch so für Leichen hervorkommen.
Kraft der Macht, welche mir das Internet verleiht, rufe ich mich ab sofort zum Experten auf allen Gebieten aus!
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 4932
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Schlagzeile des Tages

#905

Beitrag von Eva »

Peckem hat geschrieben: 12. Mär 2023, 15:33 Bloss nich.
Wer weiss, was sonst noch so für Leichen hervorkommen.
die liegen doch meist im Keller oder?
Benutzeravatar
Peckem
Beiträge: 1722
Registriert: 10. Mai 2022, 23:57

Re: Schlagzeile des Tages

#906

Beitrag von Peckem »

Eva hat geschrieben: 12. Mär 2023, 16:14 die liegen doch meist im Keller oder?
Meist schon, aber nicht immer. :P
Kraft der Macht, welche mir das Internet verleiht, rufe ich mich ab sofort zum Experten auf allen Gebieten aus!
Benutzeravatar
gun0815
Beiträge: 5254
Registriert: 26. Dez 2022, 08:19

Re: Schlagzeile des Tages

#907

Beitrag von gun0815 »

Skeptiker hat geschrieben: 12. Mär 2023, 14:49 https://www.focus.de/wissen/pleistozaen ... 29540.html

Man sollte öfters mal entrümpeln. :shock:
Das war wohl ein sehr .... sehr altes Haus? :thinking: :roll:
Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt!
Benutzeravatar
gun0815
Beiträge: 5254
Registriert: 26. Dez 2022, 08:19

Re: Schlagzeile des Tages

#908

Beitrag von gun0815 »

In Syrien toben sich ja grad einige Nationen aus. Nicht nur die Türken und die USA nehmen sich ein Recht heraus, welches sie nur unzureichend begründen können, auch Israel hat mal wieder gebombt.

https://orf.at/stories/3308534/
Israel hat in den vergangenen Jahren Hunderte Luftangriffe in dem Nachbarland geflogen. Sie zielten auf Stellungen der syrischen Armee sowie der mit dem Iran verbündeten islamistischen Hisbollah. Israel äußert sich nur selten zu den Angriffen, betont jedoch regelmäßig, man werde nicht zulassen, dass der Iran seinen Einfluss bis an die Grenze Israels ausdehne.
Und hier dazu mal eine Einschätzung unseres wissenschaftlichen Dienstes
4.3. Zwischenfazit
Die Bewertung der israelischen Angriffe gegen syrische und iranische Stellungen sowie die
Hisbollah erweist sich als völkerrechtlich problematisch. Die Faktenlage ist in vielen Fällen
nicht hinreichend geklärt. Hinzu kommt, dass die völkerrechtlich vorgebrachten Rechtfertigungsgründe zum Teil umstritten sind.

5. Fazit
Die Konfliktsituation in Syrien ist hinsichtlich der Fakten äußerst unübersichtlich. Dies
erschwert die Beantwortung der Frage, inwieweit die am Konflikt beteiligten (Nachbar-)Staaten
Israel, Türkei, Iran und Russland – einschließlich nichtstaatlicher Akteure wie die Hisbollah und
die Kurden-Milizen – tatsächlich völkerrechtskonform handeln. Unübersehbar verfolgen die
Nachbarstaaten Syriens geo-strategische Interessen in der Region und nutzen die prekäre Situation eines (zeitweise) zerfallenden Staates (failing state) für ihre Zwecke aus. Vor allem das Selbstverteidigungsrecht wird dabei nicht selten „vorgeschoben“, um die Verfolgung von politischen
Interessen völkerrechtlich zu legitimieren.
https://www.bundestag.de/resource/blob/ ... f-data.pdf

Falls noch jemand weiß, was die alle da in Syrien überhaupt wollen, soll das hier bitte mal erklären. Ich hab mittlerweile keine Ahnung, um was es da noch geht. :?

mfg
Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt!
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 2156
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#909

Beitrag von Hank »

gun0815 hat geschrieben: 13. Mär 2023, 07:03 In Syrien toben sich ja grad einige Nationen aus. Nicht nur die Türken und die USA nehmen sich ein Recht heraus, welches sie nur unzureichend begründen können, auch Israel hat mal wieder gebombt.

https://orf.at/stories/3308534/



Und hier dazu mal eine Einschätzung unseres wissenschaftlichen Dienstes

https://www.bundestag.de/resource/blob/ ... f-data.pdf

Falls noch jemand weiß, was die alle da in Syrien überhaupt wollen, soll das hier bitte mal erklären. Ich hab mittlerweile keine Ahnung, um was es da noch geht. :?

mfg
Ihre Interessen nicht nur vertreten, sondern sie auch durchsetzen und zwar mit Gewalt.
Syrien?
Teestube14
Beiträge: 3623
Registriert: 6. Aug 2022, 20:52

Re: Schlagzeile des Tages

#910

Beitrag von Teestube14 »

gun0815 hat geschrieben: 13. Mär 2023, 07:03 In Syrien toben sich ja grad einige Nationen aus. Nicht nur die Türken und die USA nehmen sich ein Recht heraus, welches sie nur unzureichend begründen können, auch Israel hat mal wieder gebombt.

https://orf.at/stories/3308534/



Und hier dazu mal eine Einschätzung unseres wissenschaftlichen Dienstes

https://www.bundestag.de/resource/blob/ ... f-data.pdf

Falls noch jemand weiß, was die alle da in Syrien überhaupt wollen, soll das hier bitte mal erklären. Ich hab mittlerweile keine Ahnung, um was es da noch geht. :?

mfg
Assad soll wahrscheinlich gestürzt werden.
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 2156
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#911

Beitrag von Hank »

Teestube14 hat geschrieben: 13. Mär 2023, 17:04 Assad soll wahrscheinlich gestürzt werden.
Zumindest die Russen wollen das gerade nicht. Im Gegenteil.
Die Russen wollen in Syrien bleiben so lange es nur geht, incl. Zugang zum Mittelmeer.
Teestube14
Beiträge: 3623
Registriert: 6. Aug 2022, 20:52

Re: Schlagzeile des Tages

#912

Beitrag von Teestube14 »

Hank hat geschrieben: 13. Mär 2023, 17:20 Zumindest die Russen wollen das gerade nicht. Im Gegenteil.
Die Russen wollen in Syrien bleiben so lange es nur geht, incl. Zugang zum Mittelmeer.
Ja. Die natürlich nicht. Da hast du Recht.
Benutzeravatar
gun0815
Beiträge: 5254
Registriert: 26. Dez 2022, 08:19

Re: Schlagzeile des Tages

#913

Beitrag von gun0815 »

Teestube14 hat geschrieben: 13. Mär 2023, 17:04 Assad soll wahrscheinlich gestürzt werden.
Das war ja ganz am Anfang! ....was ist heute das Ziel?

Außerdem ist es nicht grad nett, wenn andere Länder denken, sie müßten mal schnell den Staatschef eines Landes austauschen.
USA, Israel und die Türkei agieren völkerrechtlich bedenklich in Syrien! Es gibt kein Mandat, kein Beschluß des Sicherheitsrates, lediglich Israel, die sich ja immernoch mit Syrien im Krieg befinden, brechen den Waffenstillstand, Gebiete haben sie ja schon seit Ende der 80er annektiert.

Den Türken geht es nur noch um die Kurden, den Amis um Assad, den Israelis nur noch darum, so viele Iraner in Syrien zu töten.
Geht es irgendjemanden noch darum, gegen den IS zu kämpfen? Ach ja, den Syrern, den Kurden und die Russen sichern ihre Einflußsphäre.
...übrigens, die einzigen, die sich völkerrechtskonform in Syrien aufhalten sind die Russen.

mfg
Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt!
Benutzeravatar
Die Steinlaus
Beiträge: 2902
Registriert: 21. Mär 2022, 17:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Schlagzeile des Tages

#914

Beitrag von Die Steinlaus »

Eva hat geschrieben: 3. Mär 2023, 10:27 Ich sage es jetzt einmal generell - dieser Thread heißt 'Schlagzeile des Tages' und genau so habe ich die Schlagzeile des einen Polizisten hier hereingestellt. Ich bin an keiner weiteren Diskussion diesbezüglich interessiert.
:stern: Nun Eva, dieses Thread heißt aber auch nicht:

Schlagzeile des Tages, ohne Diskussionen über das Geschehene.

Diskutiert werden darf hier schon!

Die Steinlaus
:stern:
Mit Bekenntnissen kann man keine Erkenntnisse gewinnen.
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 4932
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Schlagzeile des Tages

#915

Beitrag von Eva »

Also, was soll das denn jetzt, mein posting war ja schon uralt, warum jetzt diese Mahnung, hat Ruhrpottler sich wieder beschwert? Ihr seid echt ätzend, habt ihr keine anderen Probleme, die, dass Ruhrpottler alles zutextet und niemand interessiert ist zu antworten z.B.hm?
Egal,...macht was ihr wollt. :thumbsdown:

Wo ist That's me geblieben? Ihr wurde es offenbar auch zuviel.

Und Tschüß!
Benutzeravatar
Bares
Site Admin
Beiträge: 11921
Registriert: 20. Mär 2022, 18:05

Re: Schlagzeile des Tages

#916

Beitrag von Bares »

Viele Kaufhof-Karstadt-Filialen werden schließen, vermutlich auch in meiner Stadt. :cry:

https://www.swr3.de/aktuell/nachrichten ... n-100.html

Natürlich hat das auch etwas mit unserem Kaufverhalten zu tun. Ich bin aber zumindest mehrfach im Jahr in den Karstadt gegangen, wenn ich verschiedene Sachen brauchte und nicht verschiedene Geschäfte besuchen wollte.
Benutzeravatar
Agent Provocateur
Beiträge: 1046
Registriert: 18. Apr 2022, 19:25

Re: Schlagzeile des Tages

#917

Beitrag von Agent Provocateur »

Ich bedauere die Entwicklung, die der Galeria Karstadt Kaufhof Konzern genommen hat. Im Grunde war schon mit der Auskopplung des Kaufhof-Konzerns aus der Metro Gruppe das Schicksal besiegelt. Und Karstadt stand nicht besser da. Die beiden haben sich immer abgewechselt, was gute und schlechte Zeiten betraf. Die Fusion war schon ein Knaller, letzendlich handelte es sich bei den beiden mal um die letzten beiden großen Konkurrenten im Kauf- und Warenhaus Segment. Aber irgendwie war die Vermutung schon immer, das ist nur ein Aufschieben...
Shaken, not stirred.
Benutzeravatar
Ean
Beiträge: 1398
Registriert: 22. Feb 2023, 22:19

Re: Schlagzeile des Tages

#918

Beitrag von Ean »

Bares hat geschrieben: 14. Mär 2023, 09:55 Viele Kaufhof-Karstadt-Filialen werden schließen, vermutlich auch in meiner Stadt. :cry:
Ja, ich bin die Liste gestern auch durchgegangen. Aufatmend. Und schlechtes Gewissen ist auch dabei, denn für den Konzern bin ich sicher der Anti-Kunde schlechthin: total kaufhausunlustig, aber hoffnungslos stadtbildtreu.
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 4932
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Schlagzeile des Tages

#919

Beitrag von Eva »

Renee Benko, der Eigner der Kaufhauskette, bekam eigentlich viele Millionen von D, um sie aufrecht zu erhalten. In Ö ist der Österreicher, ein Kurz Günstling eher umstritten und gilt als zwielichtig. Ein Newcomer der seine Millionen mit Immobilien lukrierte und ich verstehe nicht, wieso es ihm immer wieder gelingt so hoch zu pokern.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12412
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Schlagzeile des Tages

#920

Beitrag von Teeernte »

Hank hat geschrieben: 13. Mär 2023, 17:20 Zumindest die Russen wollen das gerade nicht. Im Gegenteil.
Die Russen wollen in Syrien bleiben so lange es nur geht, incl. Zugang zum Mittelmeer.
Die "Wenden" nur wenn es einen Ausweg gibt. (Alternative).

Ungeordnetes Desaster sehen DIE nicht als Alternative.
Benutzeravatar
gun0815
Beiträge: 5254
Registriert: 26. Dez 2022, 08:19

Re: Schlagzeile des Tages

#921

Beitrag von gun0815 »

Wer geschichtliche Fakten in mißbräuchlichen Kontext verwendet und dadurch aktuelle Entwicklungen rechtfertigen will, betreibt Geschichtsrevisionismus. .....vom "totalen Krieg" bis "Vernichtungskrieg". Gehts noch? :x
Vom totalen Sieg bis zum Vernichtungskrieg
https://overton-magazin.de/kolumnen/koh ... wieder-da/

mfg
Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt!
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 2156
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#922

Beitrag von Hank »

gun0815 hat geschrieben: 15. Mär 2023, 09:38 Wer geschichtliche Fakten in mißbräuchlichen Kontext verwendet und dadurch aktuelle Entwicklungen rechtfertigen will, betreibt Geschichtsrevisionismus. .....vom "totalen Krieg" bis "Vernichtungskrieg". Gehts noch? :x



https://overton-magazin.de/kolumnen/koh ... wieder-da/

mfg
Overton, diese ach so seriöse Desinformationseite war ja auch schon lange nicht mehr Zeuge für...was jetzt?
RummsBumms: Geschichtsrevisionismus? Hä?
Aber nur dann, wenn Overton sich etwas zu recht schwurbelt.
Geschichtsrevisionismus ist wenn Rechtsradikale und nicht zu vergessen, Rechtsextreme sich die Geschichte des II.Weltkrieges zurecht basteln. So nach dem Motto: Polen habe den Krieg begonnen, was natürlich Plumberquatsch ist.
Ebenso Plumberquatsch, man dürfe auf heutige Ereignisse den Begriff der Dolchstoßlegende nicht verwenden. Weil? Weil heiliggesprochen oder so was?
Man darf den II.Weltkrieg nicht als Referenzgröße nehmen? Hä? Wer hat das verboten? Overton? Ah so, alles klar!

Was Overton im Brustton der Empörung da bringt, ist obszön und schlicht dumm.dreist. Geht`s noch?

Man sieht, ich bin etwas anderer Meinung. :-)
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 2156
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#923

Beitrag von Hank »

Teeernte hat geschrieben: 15. Mär 2023, 09:22 Die "Wenden" nur wenn es einen Ausweg gibt. (Alternative).

Ungeordnetes Desaster sehen DIE nicht als Alternative.
Deshalb wurde z.B. Aleppo plattgebombt und Giftgas eingesetzt?
Ohne Putin kein Assad, kein Syrien-Assad.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 3954
Registriert: 4. Jul 2022, 01:00

Re: Schlagzeile des Tages

#924

Beitrag von franzmannzini »

Agent Provocateur hat geschrieben: 14. Mär 2023, 10:33 Ich bedauere die Entwicklung, die der Galeria Karstadt Kaufhof Konzern genommen hat. Im Grunde war schon mit der Auskopplung des Kaufhof-Konzerns aus der Metro Gruppe das Schicksal besiegelt. Und Karstadt stand nicht besser da. Die beiden haben sich immer abgewechselt, was gute und schlechte Zeiten betraf. Die Fusion war schon ein Knaller, letzendlich handelte es sich bei den beiden mal um die letzten beiden großen Konkurrenten im Kauf- und Warenhaus Segment. Aber irgendwie war die Vermutung schon immer, das ist nur ein Aufschieben...
Die beiden haben ja nur das Ende der Vollsortimentskaufhäuser und den Online-Handel überlebt, irgendwie. Gestorben sind sie schon vor mehr als zehn Jahren.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12412
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Schlagzeile des Tages

#925

Beitrag von Teeernte »

Hank hat geschrieben: 15. Mär 2023, 17:03 Deshalb wurde z.B. Aleppo plattgebombt und Giftgas eingesetzt?
Ohne Putin kein Assad, kein Syrien-Assad.
Libyen ?
Benutzeravatar
gun0815
Beiträge: 5254
Registriert: 26. Dez 2022, 08:19

Re: Schlagzeile des Tages

#926

Beitrag von gun0815 »

Hank hat geschrieben: 15. Mär 2023, 16:59 ist wenn Rechtsradikale und nicht zu vergessen, Rechtsextreme
Bullshit! Nicht nur deine obige Einengung, denn jeder kann Geschichtsrevisionismus, sondern auch deine gespielte Empörung.
Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt!
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 2156
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#927

Beitrag von Hank »

Teeernte hat geschrieben: 15. Mär 2023, 20:16Libyen ?
https://de.wikipedia.org/wiki/Whataboutism als letzte Rettung? Das ist langweilig, finde ich.
Was hat Libyen mit Syrien zu tun?
What about Syrien an Russia?
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 2156
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#928

Beitrag von Hank »

gun0815 hat geschrieben: 16. Mär 2023, 05:21 Bullshit! Nicht nur deine obige Einengung, denn jeder kann Geschichtsrevisionismus, sondern auch deine gespielte Empörung.
Ich war und bin nicht empört.
Aber, und das gebe ich gerne zu, ich bin immer mal wieder erschüttert, welche Macht Desinformation skrupelloser Profis, wie die hier von Overton hat.
Hinzu kommt meine eigene Hilflosigkeit, diesen Manipulationen begegnen zu können.
Wer sich das ständig reinzieht, lebt irgendwann in einer Parallelwelt, in der alle Begriffe vertauscht sind, alles eine irgendwie andere Bedeutung hat. Wo "weiß" für "schwarz" erklärt wird und umgekehrt.
Dann wird es schwierig zu kommunizieren.
Overton verwendet zur Desinformation neben dem allseits beliebten Mittel des Whataboutism bewusst die falsche Verwendung des Begriffs "Geschichtsrevisionismus" mit Hilfe des so genannten Kategorienfehlers.
Und viele Leute fallen darauf ein.
Geschichtsrevisionismus wird grundsätzlich von Radikalen und Extremen jeder Couleur begangen. Da hast Du recht.
Ich halte Dich auch nicht für einen dieser Radikalinskis. Ich habe andere Beiträge zum Thema von Dir gelesen.
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 3001
Registriert: 23. Dez 2022, 16:02

Re: Schlagzeile des Tages

#929

Beitrag von von Grimm »

Hank hat geschrieben: 16. Mär 2023, 09:58 Ich war und bin nicht empört.
Aber, und das gebe ich gerne zu, ich bin immer mal wieder erschüttert, welche Macht Desinformation skrupelloser Profis, wie die hier von Overton hat.
Hinzu kommt meine eigene Hilflosigkeit, diesen Manipulationen begegnen zu können.
Wer sich das ständig reinzieht, lebt irgendwann in einer Parallelwelt, in der alle Begriffe vertauscht sind, alles eine irgendwie andere Bedeutung hat. Wo "weiß" für "schwarz" erklärt wird und umgekehrt.
Dann wird es schwierig zu kommunizieren.
Overton verwendet zur Desinformation neben dem allseits beliebten Mittel des Whataboutism bewusst die falsche Verwendung des Begriffs "Geschichtsrevisionismus" mit Hilfe des so genannten Kategorienfehlers.
Und viele Leute fallen darauf ein.
Geschichtsrevisionismus wird grundsätzlich von Radikalen und Extremen jeder Couleur begangen. Da hast Du recht.
Ich halte Dich auch nicht für einen dieser Radikalinskis. Ich habe andere Beiträge zum Thema von Dir gelesen.
Danke für den morgendlichen Lacher.😄
Es gibt wohl nur wenige Tiere, die uns für Menschen halten.
Alfred Brehm
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 2156
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#930

Beitrag von Hank »

Gerade noch mal in Overton reingeschaut:

"woke(r) Imperialismus" ?
Und Europa ist eigentlich "Gayropa", wie Putin und Mewedew immer mal wieder meinen sagen zu müssen.
Aber "woke(r) Imperialismus", das hat schon was. Chapeau!

Auch gut: Wir müssen uns schrecklich über den begriff des „totalen Kriegs“ aufregen, weil der abgeblich, O-Ton Overton: "der Inbegriff für den faschistischen Endsieg gegen die Sowjetunion war, der nicht nur die Kommunisten, sondern alles, was man für jüdisch hielt, vernichten, auslöschen sollte." sein soll.
Und war das so?
"Die erste Nennung des Begriffes „totaler Krieg“ ist in den 1770er Jahren (wohl 1778) belegt bei Georg Christoph Lichtenberg.[1] Bei Durchsicht seiner Materialsammlung zu einem beabsichtigten Orbis Pictus (einer Beschreibung von Alltagsgebräuchen und -gegenständen) war ihm aufgefallen, dass die Bedienten das Wort „total“ häufig in falschem Zusammenhang gebrauchten. Als Beispiel nennt er u. a. „totaler Krieg“. Der Ausdruck stammt also möglicherweise aus der Alltagssprache des einfachen Volkes im 18. Jahrhundert.
Der preußische Militärtheoretiker Carl von Clausewitz prägte den Begriff des „absoluten Krieges“ als Denkmodell, im Gegensatz zum Erfahrungsmodell des „wirklichen Krieges“. Clausewitz bezieht sich auf den Krieg zwischen Streitkräften und betonte, dass der Krieg von sich aus keine Mäßigung kenne. Die Dynamik kriegerischer Gewalt werde nur von politischen und gesellschaftlichen Momenten eingeschränkt.
Der französische Journalist Léon Daudet schrieb am 9. Februar 1916 vom ,totalen Krieg‘, nachdem in Paris 26 Menschen durch Bombenabwürfe eines Zeppelins gestorben waren. Nach diesem Angriff wurden Schutzbunker in Metrostationen gebaut. Daudet veröffentlichte später auch das Buch La guerre totale und trug damit zur Begriffsprägung bei.
1924 verwies Paul Levi auf jüngste Entwicklungen in Deutschland und Frankreich. Nachdem es dem französischen General Charles Nollet nicht gelungen sei, entsprechend den Bestimmungen des Versailler Vertrages „Deutschland zu entwaffnen“, sah er „die kleine erlaubte deutsche Armee sich in eine Rahmenarmee umwandeln. Er konnte nichts dagegen tun. Er sah wie unter den verschiedensten Vorwänden junge Deutsche ihre körperliche Ausbildung betrieben … Er sah alle wissenschaftlichen und industriellen Kräfte sich verständigen im Hinblick auf einen kommenden Krieg. Er konnte nichts dagegen tun. Er fing an nachzudenken, wie man rüsten könne gegen eine solche Abrüstung.“ Levi sah auf französischer Seite folgende Konsequenzen:
„Die Franzosen haben ihre Konzeption des kommenden Krieges zu erkennen gegeben: nicht mehr der Weltkrieg, der geographisch die Welt erfaßt, sondern der Krieg, der alle Zweige menschlichen und staatlichen Seins an sich reißt: die militärischen Organisationen, die Industrie, die Finanzen, die chemische, bakteriologische, die medizinische Wissenschaft, die Kirche, die innere Politik, die landwirtschaftliche Produktion – alles erfaßt vom einen Kriegsgott. Die Franzosen haben für diese neue Form des Krieges das neue Wort schon gefunden: ‚la guerre totale
‘“

Und dann natürlich Goebbels in seiner berüchtigten Sportpalastrede am 18.02.1943, in der er versuchte die Deutschen zu motivieren noch länger Krieg zu führen. Klar, dass sich Juden, soweit sie überhaupt noch lebten, da bedroht gefühlt haben. Die Vednichtung war zu diesem Zeitpunkt schon in vollem Gange.

Zweifellos ein sehr problematischer und negativ aufgeladener Begriff, obwohl ich Lichtenberg sehr schätze.

Das sagt die linke taz:
"Die Ukraine als Land spielt in Putins Obsession eine untergeordnete Rolle.
In seinen Augen ist sie lediglich „russisches Territorium“, von „Geiseln“ bewohnt und vom Westen „okkupiert“. Es sind krude Überzeugungen, an die Millionen von Rus­s*in­nen glauben und für die Millionen russischer Männer – zum Hinterfragen kaum bereit – in den Tod ziehen. Der Kreml hat den Tod fürs Vaterland zur Ideologie gemacht. Er wird sich nicht davon lösen
."

Im Juli 2021 hat er in einem Aufsatz, der von den russischen Botschaften in mehreren Sprachen angeboten wurde, erklärt, dass die Ukraine russische Erde sei.
Die Ukrainer interessieren ihn weniger.
Die stören nur.
Putin hat z.B. auch den Russen erzählt, es sei ehrenhafter fürs Vaterland zu sterben als durch Vodka.
Kann man gerne in den Thread "Urkaine-Krieg" verschieben. Im Voraus besten Dank!
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 2156
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#931

Beitrag von Hank »

von Grimm hat geschrieben: 16. Mär 2023, 10:02 Danke für den morgendlichen Lacher.😄
Ja, das kommt vom rt deutsch lesen usw., man weiß gar mehr was lustig ist und was daneben ist.
Und dann lacht man über Dinge, die nicht lustig sind.
Benutzeravatar
Peckem
Beiträge: 1722
Registriert: 10. Mai 2022, 23:57

Re: Schlagzeile des Tages

#932

Beitrag von Peckem »

Hank hat geschrieben: 16. Mär 2023, 10:42 Ja, das kommt vom rt deutsch lesen usw., man weiß gar mehr was lustig ist und was daneben ist.
Und dann lacht man über Dinge, die nicht lustig sind.
Falls das ein Versuch zum Moralisieren ist, passt er so gar nicht zu deinem Avatar. :roll:
Kraft der Macht, welche mir das Internet verleiht, rufe ich mich ab sofort zum Experten auf allen Gebieten aus!
Benutzeravatar
gun0815
Beiträge: 5254
Registriert: 26. Dez 2022, 08:19

Re: Schlagzeile des Tages

#933

Beitrag von gun0815 »

Hank hat geschrieben: 16. Mär 2023, 09:58 Ich war und bin nicht empört.
Aber, und das gebe ich gerne zu, ich bin immer mal wieder erschüttert, welche Macht Desinformation skrupelloser Profis, wie die hier von Overton hat.
Hinzu kommt meine eigene Hilflosigkeit, diesen Manipulationen begegnen zu können.
Wer sich das ständig reinzieht, lebt irgendwann in einer Parallelwelt, in der alle Begriffe vertauscht sind, alles eine irgendwie andere Bedeutung hat. Wo "weiß" für "schwarz" erklärt wird und umgekehrt.
Dann wird es schwierig zu kommunizieren.
Overton verwendet zur Desinformation neben dem allseits beliebten Mittel des Whataboutism bewusst die falsche Verwendung des Begriffs "Geschichtsrevisionismus" mit Hilfe des so genannten Kategorienfehlers.
Und viele Leute fallen darauf ein.
Geschichtsrevisionismus wird grundsätzlich von Radikalen und Extremen jeder Couleur begangen. Da hast Du recht.
Ich halte Dich auch nicht für einen dieser Radikalinskis. Ich habe andere Beiträge zum Thema von Dir gelesen.
Deine Schubladen sind langsam langweilig.
Und deine Interpretationen sagen mehr über dich, als sie etwas über mich sagen.

Argumente? Hast du keine! Nicht mal im Ansatz!
Nur dein widerintellektuelles Geschreibsel.

Armselig ist das. :smirk:

:stern: @gun0815 Auch beim Kritisieren von Postings und Poster sollte es auf halbwegs sachlicher Ebene bleiben. Bitte verzichte auf herabwürdigende Bezeichnungen. Bares. :stern:
Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12412
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Schlagzeile des Tages

#934

Beitrag von Teeernte »

Hank hat geschrieben: 16. Mär 2023, 09:22 https://de.wikipedia.org/wiki/Whataboutism als letzte Rettung? Das ist langweilig, finde ich.
Was hat Libyen mit Syrien zu tun?
What about Syrien an Russia?
Das folgende Durcheinander.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 3954
Registriert: 4. Jul 2022, 01:00

Re: Schlagzeile des Tages

#935

Beitrag von franzmannzini »

"Führung" "Bild" wird ausgetauscht:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/axel- ... d14a5a932e
Der Axel-Springer-Verlag trennt sich von allen drei Führungskräften der aktuellen »Bild«-Chefredaktion. Die Chefredakteure Johannes Boie, Alexandra Würzbach und Claus Strunz verlassen ihre Position mit sofortiger Wirkung.
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 2156
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#936

Beitrag von Hank »

Peckem hat geschrieben: 16. Mär 2023, 11:46 Falls das ein Versuch zum Moralisieren ist, passt er so gar nicht zu deinem Avatar. :roll:
Verstehe ich nicht.
"eat your pie befor you die" heißt wörtlich: Lebe dein leben bevor du stirbst.
Viele Leute bereuen kurz vor ihrem Tod, dass sie vieles in ihrem Leben nicht gemacht haben, was sie eigentlich hätten tun wollen.
Moralisieren würde ich das auch nicht nennen.
Wer sich freiwillig einer Gehirnwäsche durch z.B. rt deutsch zu unterzieht oder sich einer Sekte anschließt, was auf das Gleiche rauskommt, handelt nicht unmoralisch.
Es ist auch nicht zum Lachen geignet, wenn sich jemand dazu bekennt.
Es ist aus meiner Sicht eher tragisch. Da kommt man, wie auch bei Sekten, so schnell nicht mehr raus. Evtl. gar nicht mehr.
Man driftet vor allem gesellschaftlich ab in eine schon sektenähnliche Gemeinschaft.
Benutzeravatar
Peckem
Beiträge: 1722
Registriert: 10. Mai 2022, 23:57

Re: Schlagzeile des Tages

#937

Beitrag von Peckem »

Hank hat geschrieben: 16. Mär 2023, 17:27 "eat your pie befor you die" heißt wörtlich: Lebe dein leben bevor du stirbst.
Viele Leute bereuen kurz vor ihrem Tod, dass sie vieles in ihrem Leben nicht gemacht haben, was sie eigentlich hätten tun wollen.
Moralisieren würde ich das auch nicht nennen.
Ich auch nicht.
Der erhobene Mittelfinger war gemeint.
Kraft der Macht, welche mir das Internet verleiht, rufe ich mich ab sofort zum Experten auf allen Gebieten aus!
Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 2156
Registriert: 16. Jun 2022, 10:48

Re: Schlagzeile des Tages

#938

Beitrag von Hank »

Peckem hat geschrieben: 16. Mär 2023, 17:57 Ich auch nicht.
Der erhobene Mittelfinger war gemeint.
Ich stehe auf Herman Brood. Von dem ist das Bild. Leider zu früh vom Dach des Hilton in Amsterdam gesprungen.


Piped Video Link
Herman Brood & Nina Hagen & Wild Romance:" gimme your love" (Live 1996)
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 3001
Registriert: 23. Dez 2022, 16:02

Re: Schlagzeile des Tages

#939

Beitrag von von Grimm »

Guten Abend.
Es gibt wohl nur wenige Tiere, die uns für Menschen halten.
Alfred Brehm
Leon
Beiträge: 5642
Registriert: 10. Jul 2022, 12:08

Re: Schlagzeile des Tages

#940

Beitrag von Leon »

Gäbe es einen Preis für das hässlichste Haus, dann würde dieses Haus zu den Favoriten gehören.
Hinter diesen grauen Wänden wohnte nie ein Mensch.
Bild


https://m.bild.de/bild-plus/unterhaltun ... obile.html
Benutzeravatar
gun0815
Beiträge: 5254
Registriert: 26. Dez 2022, 08:19

Re: Schlagzeile des Tages

#941

Beitrag von gun0815 »

Gespräche zwischen den Saudis und Iran gab es ja schon. Jetzt ist auch Assad nach SA gereist und es scheint entspannt zu sein.
SA scheint sich langsam von den USA zu emanzipieren, gut das ist jetzt etwas übertrieben aber jene "Koalition" scheint nicht mehr Priorität zu haben. Geht der Nahe Osten seinen eigenen Weg? Sind die Gespräche ein Zeichen dafür, dass sich in der Gegend Verhältnisse entspannen und evtl sogar normalisieren?
Der Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate hat zu einer Rückkehr Syriens in die Gemeinschaft der arabischen Staaten aufgerufen. »Syrien war zu lange nicht bei seinen Brüdern und es ist an der Zeit, dass es zu ihnen und in sein arabisches Umfeld zurückkehrt«, sagte Scheich Mohammed bin Zayed al-Nahjan am Sonntag bei einem Treffen mit Baschar al-Assad in Abu Dhabi.
https://www.spiegel.de/ausland/praeside ... 8a36a25978

Die Jahrzehnte lange Spaltung der Region durch das Schüren interner Konflikte scheint zu Ende.
Ob das allen Geostrategen so gefällt, werden wir an den Reaktionen imperialer Größen sehen. Ich begrüße ein friedliches Miteinander in dieser von Kriegen und Konflikten geplagten Gegend. Reden ist immer besser als schießen.

mfg
Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt!
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 4932
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Schlagzeile des Tages

#942

Beitrag von Eva »

Heute ist meteorologischer Frühlingsbeginn - alles erhellt sich :-D
Teestube14
Beiträge: 3623
Registriert: 6. Aug 2022, 20:52

Re: Schlagzeile des Tages

#943

Beitrag von Teestube14 »

Eva hat geschrieben: 20. Mär 2023, 10:09 Heute ist meteorologischer Frühlingsbeginn - alles erhellt sich :-D
Lass uns feste hoffen, daß es nun wärmer wird. :winken_male:
Benutzeravatar
Eva
Beiträge: 4932
Registriert: 15. Jun 2022, 20:08

Re: Schlagzeile des Tages

#944

Beitrag von Eva »

Teestube14 hat geschrieben: 20. Mär 2023, 16:25 Lass uns feste hoffen, daß es nun wärmer wird. :winken_male:
Wir haben heute 9 Grad, und morgen wahrscheinlich15 Grad. Das ist schon ganz angenehm und in der Wachau beginnt bereits die Marillenblüte
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12412
Registriert: 29. Jul 2022, 08:54
Wohnort: Anhalt

Re: Schlagzeile des Tages

#945

Beitrag von Teeernte »

Montag - ab 00:00 Uhr ist die BAHN "aus".

EVG//Verdi//...25 weitere Gewerkschaften rufen Montag den 27. März 2023 zum Warnstreik auf.
Der Warnstreik beginnt in der Nacht vom 26. auf den 27. März 2023 ab 0:00 Uhr.

Weiter hier >> https://www.tagesschau.de/inland/bahn-s ... r-101.html
Benutzeravatar
Bares
Site Admin
Beiträge: 11921
Registriert: 20. Mär 2022, 18:05

Re: Schlagzeile des Tages

#946

Beitrag von Bares »

Ich "freu" mich schon drauf. :?
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 3954
Registriert: 4. Jul 2022, 01:00

Re: Schlagzeile des Tages

#947

Beitrag von franzmannzini »

Und wieder lacht der Individualverkehr dem ÖPNV ins Gesicht.
Ich denke, am Montag werde ich mal eine 18 Stunden Schicht
beginnend um 5:00 Uhr einlegen um den Folgen zu begegnen.
Unsere S-Bahn Fahrer haben sich schon für Montag abgemeldet, oder wollen
ihren vorhandenen PKW benutzen.
Mann, wird das wieder ein Chaos :vomiting_face: !
Benutzeravatar
gun0815
Beiträge: 5254
Registriert: 26. Dez 2022, 08:19

Re: Schlagzeile des Tages

#948

Beitrag von gun0815 »

Nicht nur, dass die USA völkerrechtswidrig in Syrien bomben, jetzt ist auch ein Militär durch eine Drohne gestorben.
Genau das ist nun der Grund, warum die USA noch mehr bomben wollen und natürlich Rache wollen! ...ehrlich? Ist es das? Also unser westliches Verständnis von Recht und Ordnung? Rache!? :thinking:

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/ ... n-100.html

Wenn man sich so die Statements der US Militärs und Politiker durchliest, dann kann einem ganz übel werden.
Nicht nur, dass sie in diesem Land mal so gar nix zu suchen haben, sie sind Invasoren und Syrien hat alle Rechte sich gegen Invasoren zu wehren. Punkt! Mal davon ab, dass es genau diese arrogante Verbalistik ist, die erschreckt. Will man so diplomatisch wirken oder ist das aggressive Gleichgültigkeit, die so gut wie immer in solchen US Standpunkten mit schwingt?

Und wer eine illegale Militärbasis in einem Land errichtet, der sollte damit rechnen, dass es diesem Land nicht gefällt.

Weder die USA, noch Israel handeln hier im Einklang mit dem Völkerrecht.

mfg
Wer in Grenzen denkt, denkt begrenzt!
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 6997
Registriert: 20. Feb 2022, 12:15

Re: Schlagzeile des Tages

#949

Beitrag von Skeptiker »

Ab 2035 tanken neue Verbrenner nur noch CO2-neutrale Kraftstoffe:


Man schauen wann eine entsprechende Regelung für E-Fahrzeuge kommt. Oder sind wir 2035 schon zu 100% auf regenerativer Stromerzeugung? :thinking:
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 6997
Registriert: 20. Feb 2022, 12:15

Re: Schlagzeile des Tages

#950

Beitrag von Skeptiker »

Wohnungsnot in Deutschland
Senioren blockieren große Wohnungen, die junge Familien verzweifelt suchen
Deutschland hat ein Problem mit der Wohnraumverteilung. Ältere Menschen blockieren große Wohnungen, die junge Familien dringend brauchen. Ein Dilemma für Städte und Wohnungsunternehmen. Doch es gibt Auswege aus der Wohnungsnot.
https://www.focus.de/immobilien/wohnkri ... 65111.html

... oh, da bin ich sicher. Zum Beispiel könnte man Sarnierungsmaßnahmen gesetzlich vorgeben, die alte Leute ohne Kredit (den sie nicht mehr bekommen) nicht mehr durchführen können.

Wäre natürlich total schade :roll: , wenn die alten Leute dann ihre Wohnungen verlassen müssen, damit diese den Klimaanforderungen durch die neuen Eigentümer angepasst werden können. Aber das muss man natürlich verstehen. Sollen die alten Leute sich doch nicht so anstellen, mit ihrem sentimentalen Geheule von wegen "das gehört mir" und "dafür habe ich mein Leben lang gearbeitet" - püh - mein/deins - bestimmt eine Nazidenkweise ... (Achtung, Ironiealarm)
Antworten